Ein herzliches Willkommen im neuen Jahr 2018. Liebe Leser, wir nähern uns mit großen Schritten dem 11. Jubiläum und freuen uns auch in diesem Jahr wieder zusammen mit euch Vollgas geben zu können. 2018 wird unter anderem im Zeichen der Künstlichen Intelligenz stehen. Aber auch die Umwelt wird uns beschäftigen. Vor allem der rasant voranschreitende Klimawandel und dessen Folgen rücken zunehmend in unseren Fokus. Schließlich betrifft es uns schon jetzt, und dafür brauchen wir nur einmal kurz vor die Tür gehen. Es ist Winter, Neujahr, der 1.1.2018 und es sind einfach Mal 13 Grad da draußen. Weiterhin werden wir auch Neuerungen bei der Robotik erfahren und den Energiesektor vermehrt unter die Lupe nehmen. Das führt unweigerlich auch zum Thema Elektromobilität. Aber es geht noch weiter.


Algen
Algen als Energieautobahnen via Cloud Collective

Das Kryptozeitalter hat begonnen

Das Jahr 2017 endete unter anderem mit einem weiteren ziemlich spannenden Thema: Der Bitcoin. Der Bitcoin als das Aushängeschild der neuen Krypto-Welt ging durch die Medien und hypte. Kurz vor der magischen 20.000 Dollar-Grenze plumpste der „Leitcoin“ (nicht zu verwechseln mit dem Litecoin Altcoin) wieder herab und schrammte knapp die 10.000 Dollar Grenze. Wer beim Thema Kryptowährungen, Blockchain und Co bisher nur spanisch versteht, aber dennoch interessiert ist und mitreden wollen möchte, der wird in diesem Jahr hier bei uns ebenfalls fündig werden. Wir wollen auch dieses neue Trend-Thema mit aufnehmen und zumindest die Basics erläutern. Passend zu diesem Thema haben wir auch eine Gruppe beim Telegram-Messenger eröffnet. Die Gruppe dient zum Austausch über die Kryptowährungen und den damit verbundenen Themen. Hier sind schon spannende Diskussionen entstanden und jeder, der Interesse hat, ist recht herzlich eingeladen. Dazu braucht ihr lediglich den Telegram Messenger aus dem entsprechenden Apple AppStore beziehungsweise Google PlayStore zu laden, euch anzumelden und –> diesem Link zu folgen: https://t.me/CryptoTrendsDE.

Bitcoins


Wohin geht die Reise 2018 bei Trendsderzukunft?

Natürlich möchten auch wir uns- trotz des ansehnlichen jugendlichen Alters (11 Jahre)- weiterentwickeln und zusammen mit euch als Community noch wachsen. Wir haben dazu schon Ende 2017 angefangen bei Youtube das Thema Auto und Energie zu forcieren. Da setzen wir 2018 weiter an und möchten mehr Inhalte publizieren. Auch möchte wir noch näher an euch Lesern dran sein und Live mit euch zusammen Themen besprechen. Dazu eignet sich der Live-Stream-Modus auf Instagram ziemlich gut. Der Vorteil hier ist, dass wir im geteilten Bildschirmmodus auch euch als Zuschauer mit in die Unterhaltung einfügen können. Ihr könnt dann live Fragen zu Themen stellen, die euch begeistern oder auch selbst über spannende Neuerungen berichten. Die Zuschauerrate bei Instagram wächst mit jedem Stream. Noch sind wir recht klein, aber ich denke das wird sich in diesem Jahr ebenfalls ändern. Es ist schön zu sehen, wie mit Hilfe neuer Medien und Möglichkeiten auch eine Eigendynamik entsteht, was das Blogging anbelangt. Wenn euch unsere Inhalte gefallen, dann tragt das gern in die weite Welt hinaus. Unterstützt Trendsderzukunft.de, indem ihr einfach über uns erzählt, spannende Themen weiterempfehlt und euch mit euren Freunden austauscht. Übt aber auch bitte konstruktive Kritik, nutzt dafür unseren Kommentarbereich oder schreibt uns bei Facebook oder per Mail oder über die anderen Medien.

Ecki (links) und Micha (rechts), die beiden „Quatschköppe“ aus den Instagram-Streams 🙂

Im Gegensatz zu vielen großen Medien, die starr und recht unflexibel sind, können wir ziemlich schnell da sein, wo ihr aktuell wildert und mit euch auf einer Welle schwimmen. Euer Feedback und auch der Lohn im Hinblick auf die Verbreitung unseres Contents zeigen, dass wir auf einem guten und nachhaltigen Weg sind. Das Ganze macht einfach nach wie vor eine Menge Spaß und das ist Antrieb genug für uns als Trendsderzukunft.de auch in diesem Jahr wieder Vollgas zu geben. Ich könnte noch endlos weiterschreiben, das würde jedoch auf Dauer langweilen. Das möchte ich natürlich nicht, schließlich wollen wir euch ja begeistern. An dieser Stelle jedoch noch einmal ein ganz großes Dankeschön für euren Support. Ohne euch als Leser und Unterstützer, wären wir niemals so weit gekommen. So und nun lasst uns gemeinsam das Jahr 2018 anpacken!

Wir freuen uns!

Teile den Artikel oder unterstütze uns mit einer Spende.
PayPal SpendeAmazon Spendenshopping

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.