Speedflying - Speedgliding - SpeedridingSpeedFlying oder auch SpeedRiding ist eine neue Trendsportart bei welcher man ähnlich wie beim Kitesurfen mit Skiern und einem speziellen Gleitschirm im Winter die Berghänge unsicher machen kann.


Im Gegensatz zum Gleitschirmfliegen sucht der Fahrer beim Speedflying den Bodenkontakt. Aus diesem Grund ist Speedflying eigentlich mehr mit dem Skifahren verwandt als mit fliegen. Vom Snowkiten wiederum stammen Dynamik und die Möglichkeit radikaler Manöver. Speedflying-Profis suchen wie Extrem-Skifahrer meist den Tiefschnee, können aber dank der Auftriebskraft des Schirms auch über turmhohe Klippen oder tiefe Abgründe springen, ohne Verletzungen zu riskieren. Ein Rückenprotektor sowie ein Helm sind allerdings dennoch zu empfehlen.


Der Trend nahm im Winter 2005/06 in Frankreich seinen Anfang und breitete sich seitdem stetig im gesamten Alpenraum aus.Die Rechtliche Situation ist allerdings je nach Land noch ziemlich unterschiedlich:

Frankreich
Im Land des Vol libré gibt es wie auch für die Gleitschirme keine Lizenzpflicht. Es wird auf Selbstregulierung gesetzt – ob das auch so gut funktioniert wie beim Paragliding, wird die Zukunft zeigen.

Schweiz
Als einziges Alpenland ist die rechtliche Situation klar. Die Schirme werden als Fluggeräte
eingestuft und somit gilt die Verordnung über Luftfahrzeuge besonderer Kategorien. Um
solche Fluggeräte zu betreiben ist eine bestandene Gleitschirmprüfung und eine
Haftpflichtversicherung notwendig. Art.8: Starts und Landungen auf öffentlichen Strassen und Skipisten sind untersagt. (offizielles Merkblatt)

Österreich
Tendenziell auf der Linie der Schweiz aber noch keine offizielle Weisung bekannt. Es gilt
die 30m Bodenabstand Regelung, sprich darüber wird es als Fluggerät taxiert darunter als Kite? Momentan kann man versicherungstechnisch mit einer Paragliding-Lizenz sicher nichts falsch machen.

Deutschland
Die Situation ist noch völlig unklar. In Deutschland wird zudem die Gütesiegelthematik zu
einem Knackpunkt werden.

Speedflying Gebiete:

Gerüchten Zufolge soll im nächsten James Bond Film sogar 007 mit Speedflying die Zuschauer beeindrucken und mit Skiern und Gleitschirm die Berghänge hinabrasen.

Speedflying Videos


Schilthorn Speedride


Speed Riding auf dem Eiger


Speedflying im Zillertal

Speedflying Bilder

Speedflying
Speedflying Kurs

Weitere Webseiten & Dokumente zu SpeedFlying:

Teile den Artikel oder unterstütze uns mit einer Spende.
PayPal SpendeAmazon Spendenshopping

9 Kommentare

  1. www.thermik.net

    26. Oktober 2007 at 22:44

    Hier noch weitere Videos über Speedflying:
    http://www.speedflyingtv.com/

    und Infos auf:
    http://www.speedgliding.net/

  2. michael

    4. März 2008 at 15:55

    hi,

    nice blog! may we get a link?

    michl

  3. Felix

    23. August 2008 at 20:53

    Was ihr hier erzählt, ist echt richtig schöner SCHEISS . Speedriding gibt es schon lange, bekannt in der Swooping-Szene als Mountain Swooping oder Groundlaunching. Speedriding ist ein extrem Sport – es gibt kaum einen Sport der ähnlich gefährlich ist. Leute, die diesen „Sport“ als einen neuen Trend verkaufen wollen, sind einfach nur unwissend, oder sadistisch veranlagt- denn dann werden schon bald unzählige möchtegern Speedrider gegen die Felsen klatschen!

  4. urmi

    12. November 2008 at 12:29

    more vids and pics….www.canopygroundlaunch.com

  5. bernd

    9. Oktober 2009 at 08:15

  6. TiPE

    10. Oktober 2009 at 17:30

    fett!

  7. […] Tipp für Alle die gerne mal extrem abheben wollen, kann ich übrigens Speedflying sehr […]

  8. […] verrückte haben mit SpeedFlying eine Variation des traditionellen Speedskiings erfunden. Beim SpeedFlying wird nämlich zudem […]

  9. […] Speedflying – Kick mit Ski und Gleitschirm […]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.