Prototyp einer Beinprothese aus dem 3D-Drucker (Foto: Robohand)
Beinprothese aus dem 3D-Drucker (Foto: Robohand)

Robohand hat eine Beinprothese entwickelt, welche im 3D-Drucker hergestellt werden kann. Der Hersteller, welcher bereits Erfahrung mit Handprothesen aus dem 3D-Drucker hat, setzt sich für günstigere Prothesen vor allem in armen, kriegsgeschüttelten Ländern ein.


 

Hand- und Armprothesen des Herstellers aus dem 3D-Drucker werden bereits seit einiger Zeit hergestellt. Im 3D-Druck-Verfahren hergestellte Prothesen haben vor allem einen Vorteil: Sie sind unschlagbar günstig. Während traditionell hergestellte Prothesen um die 25.000 USD (ca. 18.000 EUR) kosten, kann die Prothese aus dem 3D-Drucker für 50 USD (ca. 36 EUR) gedruckt werden.


Stabile Beinprothese

Die Herausforderung bei der Herstellung der Beinprothese bestand vor allem darin, Material zu finden, das stabil genug ist. Inzwischen wurde das erste Produktionsmodell, Roboleg Version 1, präsentiert. Da es sich um ein Open Source Projekt handelt, ist davon ausgehen, das bald noch ausgereiftere Varianten von Beinprothesen aus dem 3D-Drucker erhältlich sind. Weitere Informationen gibt es beim Hersteller Robohand.

Video: Prothesen aus dem 3D-Drucker

Teile den Artikel oder unterstütze uns mit einer Spende.
PayPal SpendeAmazon Spendenshopping

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.