In der Automobilindustrie ist der Elektroantrieb inzwischen etabliert. Elektromobilität wird als Zukunft des Autofahrens gesehen. In der Luftfahrt haben sich Elektromotoren jedoch noch nicht wirklich durchgesetzt. Das Startup Electro.Aero hat sich mit dem Flugzeughersteller Pipistrel zusammengetan und ein Flugzeug mit Elektroantrieb entwickelt. Der Pipistrel Alpha Electro startete vor wenigen Tagen zu einem ersten Testflug.


Bild: Electro.Aero

Technologie von Tesla bringt das Flugzeug in die Luft

Der slowenische Leichtflugzeughersteller Pipistrel ließ den Alpha Electro von einem Flugplatz im australischen Perth am 02. Januar zum ersten Mal in die Luft steigen. Pipistrel ist bekannt dafür, innovative Flugzeuge herzustellen, darunter auch einige Modelle, die mit Wasserstoff betrieben werden.

Der Alpha Electro wird von zwei Lithium-Ionen-Akkus mit Energie versorgt, die auch in Teslas Fahrzeugen verwendet werden. Die Flugzeit beträgt derzeit 60 Minuten mit einer Reserve von 30 Minuten. Nach Angaben von Pipistrel können die Batterien etwa 1.000 Ladezyklen überstehen, bevor sie ausgetauscht werden müssen. Geladen werden die Akkus ebenso wie Teslas Fahrzeuge mit einem Supercharger-System, das eine volle Akkuladung in etwa einer Stunde ermöglicht.


Elektroflugzeuge haben viele Vorteile

Bei der Entwicklung des Alpha Electro hat Pipistrel sich mit dem Startup Electro.Aero zusammengetan. „Electric propulsion is a lot simpler than a petrol engine. Inside a petrol engine you have hundreds of moving parts“, erläutert Joshua Portlock, Gründer und CEO des Startups, die Vorteile des Elektromotors in Flugzeugen. Außerdem sei der Betrieb deutlich günstiger. Im Falle des Alpha Electro fallen etwa 3 Dollar Betriebskosten pro Stunde für den Motor an. Der Verbrauch liegt bei 60 kW beim Start und 20 kW im Reiseflug.

Der Betrieb von Flugzeugen mit Elektromotoren ist außerdem deutlich umweltfreundlicher als der von Flugzeugen mit Verbrennungsmotoren. Die Luftfahrtindustrie ist einer der größten Verursacher von CO2-Emissionen. Pipistrel und Electro.Aero sind nicht die einzigen Unternehmen, die daran arbeiten, Flugzeuge mit Elektromotoren zu etablieren. Auch Siemens etwa hat ein entsprechendes Flugzeug vorgestellt.Bis der Elektroantrieb Einzug in die zivile Passagierluftfahrt hält, wird aber noch einige Zeit vergehen.

via Pipistrel Aircraft

"

Teile den Artikel oder unterstütze uns mit einer Spende.
PayPal SpendeAmazon Spendenshopping

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.