Die Stadt der Liebe, Paris, hat sicherlich genug Brücken die es Fahrzeugen und Personen ermöglichen die Seine zu überqueren. Vor Kurzem wurde ein Wettbewerb ausgeschrieben um eine etwas andere Brücke zu finden. Das Atelier Zündel Cristea hat mit seinem Konzept einer Trampolinbrücke den dritten Platz gemacht. Die außergewöhnliche Konstruktion lässt nicht nur die Herzen der Kinder höher schlagen!


Trampolinbrücke, Paris
Trampolinbrücke, Paris: Die Brücke der etwas anderen Art!

Über das Wasser hüpfen

Die Brücke soll ein Highlight der Stadt sein und Besucher & Einwohner der Stadt erfreuen. Diesen Anspruch erfüllt die Trampolinbrücke von Zündel Cristea ganz bestimmt. Sie hat einen Druchmesser von rund 30 Metern und beinhaltet 3700 Kubikmetern Luft. Insgesamt sind es drei Ringe die in der Mitte aus einem Trampolin bestehen und außen mit Schläuchen abgegrenzt sind. Der Auf- und Abstieg wird durch Treppen und Rutschen ermöglicht.


Sicherheitsbedenken?

Mancher fragt sich jetzt sicher nach der Sicherheit dieser Konstruktion. Da die Trampolinbrücke „nur“ den dritten Platz gewonnen hat, wird sie auch nicht umgesetzt. Falls Sie in Zukunft trotzdem aufgebaut wird, muss dieser Aspekt auf alle Fälle bedacht werden. Es müsste beispielsweise an ein Personenlimit gedacht werden. Immerhin steht Spaß und eine Aussicht aus einer anderen Persektive im Vordergrund dieses Projektes.

Trampolinbrücke in ParisTrampolinbrücke in ParisTrampolinbrücke in Paris

Quelle: gizmodo.com

Teile den Artikel oder unterstütze uns mit einer Spende.
PayPal SpendeAmazon Spendenshopping

3 Kommentare

  1. Philipp

    18. Oktober 2012 at 08:52

    Diese Brücke wird so wie sie abgebildet ist nie gebaut werden, weil sie zu unsicher ist.

  2. Wolle

    18. Oktober 2012 at 11:26

    Die reine Idee ist sehr interessant und durchaus umsetzbar, allerdings hapert es doch stark an den Sicherheitsvorkerungen wie z.B. ein Netz für die Seiten, ebenso ein Drehtor

  3. Bernhard

    21. Juni 2013 at 10:32

    Die Idee ist faszinierend und mal etwas ganz anderes. Es wäre auf jeden Fall eine zusätzliche Attraktion für Paris.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.