Everything is Illegal - USA wird zur Nation der Konrtrollfreaks
Everything is Illegal - USA wird zur Nation der Konrtrollfreaks

Bislang galt Amerika immer als das Land von Freiheit und Abenteuer, wie es auch oft in der Werbung stilisiert wurde. Doch anscheinend ist diese Zeit für die Amerikaner nun bald vorbei. Das Leben der Amerikaner, wird wie überall auf der Welt, bereits von unzähligen Gesetzen reglementiert und ständig kommen neue hinzu. Allein im Januar 2012 sind in den USA 40.000 neue Gesetze in Kraft getreten, die dass Leben der Amerikaner regeln sollen. Jedes einzelne der neuen Gesetze, schränkt die von den Amerikanern so geliebte Freiheit ein klein wenig weiter ein. Die Politiker, die die Gesetze veranlassen sind davon überzeugt, dass sie mit den Gesetzen das Leben besser machen. Doch für die Amerikaner scheint immer mehr das Gefühl aufzukommen, dass sie in einem Land leben, das mehr und mehr von Kontrollfreaks bestimmt wird und in dem fast alles illegal ist. Sicherlich braucht jede Gesellschaft Gesetze. Aber diese sollten auch so gestaltet sein, dass sie ein jeder verstehen und nach Möglichkeit auch nachvollziehen kann.


19 Zeichen die zeigen das Amerika zur Kontrollfreak Nation wird

(Am Ende der Aufzählung findet sich ein Video, das den Gesetzes-Irrsinn in den USA zusammenfasst.)


  • In einer Stadt in Kalifornien überlegt die Stadtverwaltung, ob es illegal ist, im eigenen Hinterhof zu rauchen. – Quelle
  • In heutigen Amerika ist es verboten, die eigene Kuh zu melken, um dann die Milch an den Nachbarn zu verkaufen. – Quelle
  • In Washington DC ist es illegal, Katzenstreu nicht zu recyceln. – Quelle
  • In einigen US Bundesstaaten ist es untersagt, das Regenwasser, das auf das eigene Grundstück fällt, zu sammeln. – Quelle
  • In den USA ist es illegal einen Zug zu betreiben der nicht über ein „F“ auf der Vorderseite verfügt. (Anscheinend nimmt man an, das Amerikaner ohne dieses „F“ nicht wissen, wo die Vorderseite des Zuges ist) – Quelle
  • In Louisiana wurde einer Kirche untersagt Wasser auszugeben, weil sie nicht über die entsprechende Genehmigung verfügte. – Quelle
  • In den USA ist es illegal, natürliche Heilmittel gegen Krebs zu verkaufen, auch wenn derer Wirkung belegt ist. – Quelle
  • In Washington DC ist es illegal, ohne Lizenz durch die Denkmäler zu führen. – Quelle
  • Im US Bundesstaat Massachusetts ist es illegal, eine Milchtüte zu verunstalten. – Quelle
  • Im Bundesstaat Alabama ist Bären Wrestling vollkommen illega.l – Quelle
  • In Fairbanks Alaska ist es illegal, einem Elch Alkohol zu geben. (Okay, das kann ich verstehen 8-)) – Quelle
  • In den gesamten USA ist es Kindern verboten Limonaden Stände zu betreiben, weil sie nicht über die erforderlichen Genehmigungen verfügen können. – Quelle
  • In San Juan Capistrano in Kalifornien ist es illegal, Bibelstunden im eigenen Haus abzuhalten, ohne eine erforderliche Genehmigung zu haben. – Quelle
  • Sich unter einem falschen Namen bei Facebook oder MySpace zu  registrieren, kann bis zu fünf Jahre Bundesgefängnis bringen. – Quelle
  • In Lake Elmo in Minnesota ist es illegal, Kürbisse oder Weihnachtsbäume die selbst angebaut wurden, außerhalb der Stadtgrenzen zu verkaufen. – Quelle
  • In Hazelwood Missouri ist es für kleine Mädchen illegal, Pfadfinderkekse im Vorgarten des Wohnhauses zu verkaufen. – Quelle
  • Ein Bundesgesetzt besagt das es illegal ist, jemanden über das Internet zu Ärgern / zu Belästigen. (Fraglich, wer hier das Wort Ärgern definieren möchte) – Quelle
  • In Florida ist es illegal, ein Plastik Butter Messer (Schmiermesser) mit in die Schule zu bringen. – Quelle
  • In der Stadt Philadelphia in Pennsylvania ist es verboten, mit einem Blog nur einen Dollar zu verdienen, wenn man nicht zuvor eine Gewerbeerlaubnis für 300,- US Dollar erstanden hat. – Quelle

Das 42 Minuten lange Video von John Stossel belegt, warum sich Amerikaner immer mehr fühlen, als leben sie in einem Land, in dem einfaches alles und jedes verboten ist und das von Kontrollfreaks beherrscht wird.

Teile den Artikel oder unterstütze uns mit einer Spende.
PayPal SpendeAmazon Spendenshopping

9 Kommentare

  1. Jens

    13. März 2012 at 07:19

    Mal wieder eine nette Zusammenfassung, lasst uns aber bitte alles daran setzen, dass es nicht auch bei uns so einen undurchschaubaren Gesetzeswahnsinn gibt! Ist eh schon schlimm genug!

  2. Billybob

    13. März 2012 at 13:56

    Man ist immer mehr der Meinung das die USA immer mehr zum Land der unbegrenzten Dummheit wird.

  3. zf90db

    13. März 2012 at 14:32

    Also das mit dem „F“ auf den Zügen ist mir neu. Ich habe schon einige amerikanische Züge gesehen und bin selbst Lokführer in Deutschland, aber das kann ich absolut nicht nachvollziehen. Was ist denn, wenn der Zug in einen Kopfbahnhof fährt? DA IST VORNE PLÖTZLICH HINTEN!

  4. Troll

    13. März 2012 at 15:07

    Hallo Jens und Billyboy,

    gar nicht nette Zusammenfassung – bei uns darf man an den Holocaust glauben, aber man darf auf keinen Fall NICHT DRAN GLAUBEN, sonst kriegt man fünf Jahre Knast, ohne Ersttäterrabatt. Gedankenverbrechen werden in der brd schlimmer bestraft, als wenn Du einem Bullen aus inniger Freude kräftig in dessen überbreiten Arsch trittst. Prüf es nach, falls Du es nicht glauben kannst ….

    Nein, die brd ist längst weiter als die naiven Amis. Wir – merken es nur nicht mehr, weil wir uns kommod eingerichtet haben. Ein Shalömchen an Euch beide.

  5. ClaudiaBerlin

    13. März 2012 at 21:05

    Ein Großteil der immer wieder gern zitierten kleinteilig regelnden Gesetze verdankt sich allerdings auch dem Umstand, das das Recht in den USA anders ist. Es gibt wohl weniger unbestimmte Rechtsbegriffe und abstrahierende allgemeine Gesetze, an denen entlang man den Einzelfall bewerten könnte. Zudem so erlassen die Staaten und Gemeinden nach Gutdünken sehr spezielle Gesetze, über die wir nur den Kopf schütteln…

    Allerdings sind wir ja auf gutem Wege dahin, wenn ich mir die Rauchergesetze anschaue – und die Diskussionen dazu lese, in denen Leute gerne auch andere Regeln für Dicke, Extremsportler und jegliches riskante Verhalten hätten – zuvorderst in der Krankenkasse.

  6. Bernd

    13. März 2012 at 22:19

    >US Bundesstaat
    >Limonaden Stände
    >Plastik Butter Messer
    Unterschicht…

  7. Peter-Alexander

    14. März 2012 at 01:04

    Wir halten den Beamten immer vor, sie wären langsam, faul und täten nichts. Dabei stimmt das ja gar nicht.

  8. ...

    14. März 2012 at 08:24

    Sich unter einem falschen Namen bei Facebook oder MySpace zu registrieren, kann bis zu fünf Jahre Bundesgefängnis bringen. Das find ich heavy…. Das zeigt doch schon sehr gut wie weit die Amerikanische Justiz ist mit der Strafverfolgung über FB oder MS

  9. roberr

    26. Januar 2013 at 16:29

    Finds es crass das in den USA Gemeinden das Recht haben, Bundesgesetze auszuhebeln. Aber das ein Staat es nötig hat “ Glauben “ an Wahrheiten vorzuschreiben ist auch verrückt. Das bewirkt das Genaue Gegenteil bei vielen Leuten, kontraproduktiv,Weil der Staat sich hier auffällig verhält. Mus auch nicht die Leute zwingen, zu Glauben das die Sonne heiss ist. Und wenn jemand die Vorderseite des Zuges verwechselt dann hat er pech gehabt. Warte noch darauf das die Idioten einen mp3 player beim spazieren Verbieten. Kontraproduktiv : Da fahr ich lieber weiter mit meinem Spritfresser rum bei Heizung und guter Musik. Warum können Politiker und ihre Gesetze nicht einfach auf Dem Teppich bleiben:-(

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.