Hi-Fun hat die Hi-Call Bluetooth Handschuhe unter anderem während der IFA 2012 in Berlin vorgestellt. Doch jetzt in der kalten Jahreszeit könnten sich die Handschuhe zu einem Trend entwickeln. Via Bluetooth verbinden sich die Hightech Handschuhe mit dem Smartphone und ermöglichen es, das man mit der typischen „Ruf mich an“ Geste telefonieren kann.


Hi-Fun Hi-Call Bluetooth Handschuhe
Hi-Fun Hi-Call Bluetooth Handschuhe

Musste man bislang in der kalten Jahreszeit zunächst einmal die Handschuhe ausziehen, wenn man einen Anruf auf dem Smartphone erhielt, reicht bei den Hi-Call Bluetooth Handschuhen ein Fingertipp auf die Bedienfläche aus, um einen eingehenden Anruf entgegenzunehmen.


Video zu den Hi-Call Bluetooth Handschuhen

Mit Daumen und kleinem Finger telefonieren

Der Daumen des Hi-Call Bluetooth Handschuhs beinhaltet einen kleinen Lautsprecher und der kleine Finger ein Mikrofon. So wird die Hand in dem Hightech Handschuh zu einem Telefon und man kann ohne das Smartphone in die Hand nehmen zu müssen telefonieren. Kalte Finger und aufwendiges Handschuhe ausziehen, um in den Taschen nach dem Smartphone zu kramen, gehören somit bald der Vergangenheit an. Der Akku, der die Hightech Handschuhe mit der benötigten Energie versorgt, ist im Handrücken der Hi-Call Handschuhe untergebracht.

Ab sofort auf dem Markt

Der integrierte Akku lässt sich via USB Laden und soll 10 Tage Stand-by Zeit und 10 Stunden Gesprächszeit ermöglichen. Zudem lassen sich mit den Hi-Call Bluetooth Handschuhenkapazitive Touchscreen Displays bedienen, ohne das die Handschuhe ausgezogen werden müssen. Ab diesem Monat sollen die Hi-Fun Hi-Call Handschuhe zu einem Preis ab 49,95 Euro in den Handel gelangen. Es werden zwei Modelle zur Verfügung stehen. Eine Ausführung für kleinere Hände also für Frauen und Kinder und eine weitere Ausführung für Männerhände.

Hi-Call Bluetooth Hanschuhe machen die Hand zum Telefon
Hi-Call Bluetooth Hanschuhe machen die Hand zum Telefon

Hi Call Bluetooth Handschuhe zum Telefonieren im Test

Hier mein kleiner Testbericht zu den Hi-Call Bluetooth Telefon-Handschuhen die uns freundlicherweise von Alan Electronics zur Verfügung gestellt wurden.

Das Strick-Material der Handschuhe ist sehr dehnbar und passt sich somit gut der Hand an. Ich persönlich habe sehr große Hände und passte dennoch problemlos hinein. Es gibt deshalb auch nur 2 GrößenMan Size“ und „Girl Size„. Optisch unterscheiden sich die Größen jedoch nicht, weshalb man sich bei kleinen Händen auch nicht zu Schade sein sollte die „Girl Size“ Handschuhe zu kaufen.

Die Verknüpfung der Glove Handsets mit dem Telefon ist auch ganz einfach. Man braucht lediglich Bluetooth am Handy zu aktivieren und dann durch drücken am grünen Knopf am Handschuh Bluetooth auch beim Hi-Call Gerät aktivieren. Anschließend noch am Handy bestätigen und schon verknüpft sich der Handschuh jedes mal automatisch bei aktiviertem Bluetooth, wenn er eingeschaltet wird.

Um einen Anruf anzunehmen muss man lediglich die grüne Taste einmal kurz drücken. Dann kann man über den Daumen hören und über den kleinen Finger sprechen. Sieht irgendwie so aus wie wenn man in Zeichensprache jemandem sagt, man müsse telefonieren, aber es funktioniert tatsächlich.

Die Sprachqualität ist mit einem Headset gleichzusetzen. Mein Gesprächspartner hat mich gut verstanden und ich habe ihn sehr gut verstanden. Es würde sogar gehen, wenn man sich den Daumen nicht direkt ins Ohr steckt sondern lediglich in die nähe hält, doch bei viel Lärm ist der direkte Kontakt sicherlich besser um jemanden gut zu verstehen.

Sehr praktisch finde ich auch, dass man durch längeres Drücken des grünen Knopfes die letzte gewählte Nummer erneut anrufen kann. So kann man jemanden zurückrufen ohne umständlich das Smartphone herausholen zu müssen.

Doch auch das Bedienen des Smartphones mit berührungsempfindlichen Displays ist dan eingewebter Spezialfäden in den Fingerkuppen möglich. Hier muss man allerdings etwas auf das Display drücken, damit es funktioniert. Ein Ausziehen der Handschuhe ist jedoch nicht Erforderlich.

ACHTUNG – Laufendes Gewinnspiel:

Aktuell verlosen wir auch 1 Exemplar in unserem Hi-Call Handschuhe Gewinnspiel >>

Quelle & Bild

Teile den Artikel oder unterstütze uns mit einer Spende.
PayPal SpendeAmazon Spendenshopping

3 Kommentare

  1. eWulf

    2. Oktober 2012 at 15:16

    Zugegeben: Diese Handschuhe sind sehr ulkig. Jedoch bezweifel ich, dass sich diese durchsetzen können.

    Es gibt schon längst andere Freisprech-Anlagen, sei es mit Kabel oder via Bluetooth direkt am Ohr.

    Für diejenigen, denen das zu gewöhnlich ist und sich von der Masse abheben wollen, könnten sich für diese Handschuhe entscheiden. Allerdings glaube ich, dass sie damit keine lange Freude haben würden:
    Zum einem müsste man sehr sehr gut aufpassen, dass man nicht mit Feuchtigkeit in Berührung kommt (was im Winter mit Schnee sehr schwer fallen dürfte). Zum anderem ist ein Kabelbruch durch die ständige Biegung der Finger vorprogrammiert.

  2. Santa Claus ist wieder da!!!

    8. Oktober 2012 at 16:52

    Geil! Dann kann ich mir diese Handschuhe ja in den Arsch schieben damit der andere am Ende der Leitung meinem Darm beim Arbeiten zuhören kann!!!!!

  3. HP

    31. Oktober 2012 at 17:37

    Ich finde die Dinger Cool! Die Lacher hat man sicher!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.