Eigentlich ist Elon Musk bei Tesla fast am Ende seiner Vision angelegt. Vor rund zehn Jahren präsentierte er einen sogenannten Masterplan, der vorsah, ein Elektroauto für den Massenmarkt zu bauen. Genau dies wird im September erreicht sein: Dann wird das Tesla Model 3 zum Preis von 35.000 Euro in die Serienfertigung gehen. Doch wie nicht anders zu erwarten, hat Musk für die Zukunft bereits weitere Pläne geschmiedet: Sein Masterplan 2 sieht unter anderem den Bau von elektrischen Bussen und Lastwagen vor. Wie der Unternehmenslenker nun auf Twitter mitteilte, soll ein erster Elektrolastwagen bereits so weit entwickelt sein, dass er im September der Öffentlichkeit vorgestellt werden kann.

Neben Elektroautos und Solardächern will Tesla bald auch Elektrolastwagen verkaufen. Bild: Screenshot Tesla

Vizepräsident Jerome Guillen kennt sich mit dem Bau von Lastwagen aus

Dies ist überraschend früh. Denn eigentlich waren Experten davon ausgegangen, dass Tesla seine Kapazitäten vor allem darauf konzentriert, die Serienfertigung des Model 3 erfolgreich zu starten. Dafür hatte das US-Unternehmen eigens den deutschen Anlagebauer Grohmann Engineering übernommen, der die Abläufe des Produktionsprozesses effizienter machen soll. Parallel dazu hat Vizepräsident Jerome Guillen mit einem Team von Mitarbeitern aber auch die Entwicklung des Lastwagens vorangetrieben. Guillen ist für diesen Job wie gemacht: Er arbeitete früher in der Lastwagensparte von Daimler und war anschließend der zuständige Manager für das Tesla Model S. Er kennt sich also mit Lastwagen und mit Elektrofahrzeugen bestens aus.

Selbstfahrende Lastwagen sind erst später geplant

Musk verkündete nun, dass Team um Guillen habe einen „unglaublichen Job gemacht“, sodass die Entwicklung des Elektrolastwagens bereits viel weiter sei als eigentlich geplant. Er gab aber auch an, dass Lastwagenfahrer „noch für einige Jahre“ benötigt würden. Zumindest die erste Version des Elektrolastwagens von Tesla wird also über zahlreiche Fahrassistenzsysteme verfügen – aber noch nicht voll autonom fahren können. Dies ist aber die langfristige Vision von Musk. Neben dem Lastwagen will Tesla innerhalb der nächsten 18 bis 24 Monate zudem einen Pick-up-Truck mit Elektroantrieb präsentieren. Die Investoren von Tesla dürften mit Elon Musk und seinen Plänen jedenfalls sehr zufrieden sein: Tesla ist aktuell wertvoller als der zweitgrößte US-Autobauer Ford.

Via: Electrek

Teile den Artikel oder unterstütze uns mit einer Spende.
PayPal SpendeAmazon Spendenshopping

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.