Home » Lifestyle » Windoro – Fensterputz Roboter erleichtert Haushaltsarbeit

Windoro – Fensterputz Roboter erleichtert Haushaltsarbeit

Windoro Fensterputz Roboter

Windoro Fensterputz Roboter

Auf der IFA wurde der Windoro vorgestellt. Ein Fensterputz Roboter, der den Hausfrauen und Hausmännern die lästige Arbeit des Fensterputzens abnehmen soll. Vorgestellt wurde der Windoro von Illshim Global. Das Prinzip der Befestigung funktioniert ähnlich wie bei einem Aquarium Scheiben Reiniger. Zwei magnetische Teile werden innen und außen an der Fensterscheibe angebracht. Durch die Anziehungskraft der Magnete werden die beiden Teile an der Scheibe gehalten. Leider ist der Windoro Fensterputzroboter noch sehr laut (in etwa 50 dB laut Hersteller). In einem Arbeitsgang kann der Windoro Fensterputz Roboter die Innen- und Außenseite des Fensters putzen. Wie Staubsauger Roboter oder andere Haushaltshilfen dieser Art erledigt der Windoro seine Arbeit vollkommen selbstständig. Nach dem Reinigen eines Fensters muss er nur am nächsten Fenster angebracht werden, damit der Windoro auch dieses Fenster putzen kann. Es finden sich immer mehr Roboter, wie beispielsweise auch der Pool Reinigungs Roboter, die den Alltag erleichtern sollen.

Laut Hersteller soll der Windoro in etwa 90 Minuten lang Fenster putzen können, bevor er wieder aufgeladen werden muss. Ein Ladezyklus beansprucht in etwa eine Zeit von 2 Stunden. Selbst wenn der Akku leer ist, hält das Gerät durch die Magnetwirkung noch am Fenster fest. Laut Hersteller Datenblatt soll der Windoro circa 20cm/s an Putzweg hinter sich bringen. In dem Datenblatt ist leider nicht vermerkt, welche Breite das Quadratische 21 cm Kantenlänge messende Gerät in einem Arbeitsgang reinigen kann. Auf der IFA werden auch weitere Haushaltsgeräte vorgestellt, die die Arbeit im Haushalt erleichtern können.

Der Windoro kann jedoch nur Fenster ab und bis zu einer bestimmten Glasdicke reinigen. Der Hersteller gibt die Empfehlung von 20 bis 35 mm Scheibendicke. Oberhalb oder unterhalb dieser Scheibendicke sollte das Gerät nicht eingesetzt werden. Daher sollte sich der potenzielle Nutzer eines solchen Gerätes zunächst einmal über die eigene Scheibendicke informieren. In der Version für den asiatischen Markt ist das Gerät nur für eine Scheibendicke von 10 bis zu 25 mm gedacht. Schon bald soll der Windoro Fensterputz Roboter auch auf dem deutschen Markt verfügbar sein. Die Anschaffungskosten sollen bei in etwa 400,– Euro liegen. Zum Lieferumfang des Gerätes sollen unter anderem eine Fernbedienung, ein zweiter Akku und das Ladegerät gehören. Besonders ist bei den neueren Haushaltsgeräten, dass man auch die Männer bedenkt, beispielsweise mit einem Bügeleisen für Männer.
via golem.de

2 Kommentare

  1. Naja bei kleinen Fenstern lohnt sich das nach meiner Meinung nach nicht, ansonsten ist das Gerät aber dennoch irgendwie cool :D

  2. Ich habe Interesse an dem Fensterroboter Windoro WCR – 1001

Jetzt einen Kommentar zum Thema schreiben

Ihre E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht! Pflichtfelder sind markiert *

*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>