Das Summen der Insekten gehört zu unserem Leben dazu wie das Rauschen des Windes in den Baumwipfeln. Wer hätte je gedacht, dass eins von diesen Geräuschen eines Tages für immer verstummen könnte? Tatsächlich hat sich der Insektenbestand in den letzten 40 Jahren um geschätzte 80 % reduziert – mit schwerwiegenden Folgen für unsere gesamte Umwelt. Ein 380-Einwohner-Dorf setzt ein starkes Zeichen gegen diese fatale Entwicklung.


Der Bienenbestand hat sich deutlich reduziert. Jetzt liegt es an uns allen, die Tiere – und damit auch uns selbst – zu retten! / Foto: Yvonne Salmen

Wildblumenwiesen und insektenfreundliche Beleuchtung

Silges liegt im hessischen Landkreis Fulda, das Dörfchen belegt runde 3,8 km² Fläche: Auf dem ersten Blick erscheint dies nicht gerade als viel, doch wenn die Dinge nicht im Kleinen in Gang kommen, dann wird sich wahrscheinlich niemals etwas bewegen! Und die Energie, mit der die Mini-Kommune die Insektenrettung in Angriff nimmt, ist wahrlich bewundernswert. Die Gemeinde sät Wildblumen auf möglichst vielen privaten und öffentlichen Flächen aus, um den Insekten – und vor allem den Bienen! – Nahrung zu bieten. Neben der bereits bestehenden Streuobstwiese soll eine 1 Hektar große Blühwiese entstehen und auch den Straßenlaternen geht es ans Leder: Sie erhalten insektenfreundliche Leuchtmittel, die auch für Vögel und wahrscheinlich sogar für Menschen eine Wohltat sind. Hinzu kommen die dorfeigenen Bienenvölker, die sich demnächst in Silges niederlassen werden!

Die Maßnahmen erscheinen weder teuer noch schwierig – aber effektiv

Um auch den Nachwuchs für das wichtige Thema des Insektenschutzes zu sensibilisieren, wird im Kindergartenwald ein Lehrimkerstand entstehen – und die Erwachsenen dürfen sich in entsprechenden Workshops austoben, um ihren Garten und die Außenbeleuchtung insektenfreundlich einzurichten. So viel Enthusiasmus wirkt garantiert ansteckend, sobald sich die Aktivitäten des Vorzeigedorfs herumsprechen! Die einzelnen Maßnahmen erscheinen nicht einmal besonders teuer oder schwierig zu bewältigen, sodass sich hoffentlich bald schon Nachahmer in ganz Deutschland finden. Noch ist es Zeit, die Entwicklungen umzukehren und unserer Welt das fröhliche Sommersummen zurückzugeben!


Quelle: silges.de

Teile den Artikel oder unterstütze uns mit einer Spende.
PayPal SpendeAmazon Spendenshopping

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.