Fraunhofer IPMS Microdisplay mit Eyetracking
Fraunhofer IPMS Microdisplay mit Eyetracking

Am in Dresden niedergelassenen Fraunhofer Institut für Photonische Mikrosysteme entwickelte man ein Display, welches sich dazu eignet, auch in der „realen“ Welt eingesetzt werden zu können. Das Head Mounted Display (HMD), welches hier entwickelt wurde, eignet sich dazu, Augmented Reality mit realen Bildern zu verknüpfen. Dieser Bereich des Fraunhofer Instituts zeigt sich unter anderem für die Entwicklung von OLED und MEMS (mikro-elektro-mechanische Systeme) Geräten verantwortlich. Das vom Fraunhofer Institut für Photonische Mikrosysteme entwickelte Head Mounted Display soll es beispielsweise ermöglichen, während des Joggens oder Spaziergehens, die real durch das Display wahrgenommenen Bilder, beispielsweise mit Videos zur Unterhaltung zu überlagern. Um die Videos zu steuern, reichen laut Rigo Herold, einer Doktorandin am Fraunhofer IPMS, Augenbewegungen aus. Eine Berührung des Displays sei nicht erforderlich. Eine ähnliche Entwicklung allerdings zu militärischen Zwecken wurde vor kurzem vorgestellt, die Blade Tec Eye Sonnenbrille, mit derer Hilfe beispielsweise Drohnen gesteuert werden können.


Erste Vorstellung des OLED-on-CMOS basierten Mikrodisplays mit Eyetracking-Funktion soll in Los Angeles stattfinden

Das neue Display wolle man bereits auf der Display Week 2011 die vom 17. bis zum  19. Mai  in Los Angeles stattfindet vorstellen. Das Demonstrationsmodell für diese Veranstaltung soll unter anderem zeigen, dass dieses System für die Zukunft enormes Potenzial bieten wird. Gerade die Möglichkeit der Eyetracking Steuerung könnte in den verschiedenen denkbaren Anwendungsmöglichkeiten große Bedeutung erlangen. Vorgestellt werden soll das Display unter dem Slogan, Eyecatcher: Das Bi-Directionale OLED-Mikrodisplay. Als Mitarbeiterin des Entwicklerteams ließ die Doktorandin Rigo Herold verlauten, das basierend auf dieser Entwicklung für die Zukunft neue Generationen von kleinen und handlichen AR-HMDs (Augmented Reality – Head Mounted Displays) mit deutlich erweiterbarer Funktionalität entwickelt werden können. Auch die Augmented Reality App zeigt, das mit ihrer Hilfe der Alltag erleichtert werden kann. Ein weiteres interessantes Projekt das am Fraunhofer Institut entwickelt wurde, ist die 3D Multitouch Steuerung, die ohne Berührung funktioniert.


Für die Vorstellung auf dem Ausstellerforum soll das Eyetracker – Head Mounted Display des Fraunhofer IPMS folgende Spezifikationen aufweisen:

  • Monochrom
  • Virtuelle Frontleuchtdichte: > 1500 cd/m²
  • Spezieller Eyetracking-Algorithmus für HMDs basierend auf bidirektionalen OLED-Mikrodisplays
  • Durchsicht HMD mit 32° Blickwinkel

Quelle & Bild: ipms.fraunhofer

Teile den Artikel oder unterstütze uns mit einer Spende.
PayPal SpendeAmazon Spendenshopping

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.