Das Umtopfen von Topfpflanzen ist nicht jedermanns Sache: Die weniger begabten Pflanzenfreunde bringen ihre grünen Mitbewohner dabei regelmäßig um – andere Blumenbesitzer lassen den Topfwechsel einfach ausfallen. Beides tut den Pflanzen ohne Frage nicht gut. Jetzt gibt es endlich die Lösung: der mitwachsende Blumentopf.


Origami-Faltung als Vorbild für Topfdesign

Die Designer von Studio Ayaskan in London warfen einen Blick auf die Welt der Papierfalttechnik Origami und ließen sich inspirieren. Die gleichmäßige Geometrie der GROWTH Blumentöpfe erinnert deshalb an handgefaltete Produkte aus Papier. Während des Wachstumsprozesses der eingetopften Pflanze entfaltet sich auch der Topf und vergrößert sein Volumen.


GROWTH im Video

https://www.youtube.com/watch?v=OivIEmjJctE

Erde hinzufügen – fertig

Die einfache und elegante Lösung nimmt dem Pflanzenfreund jedoch nicht alle Arbeit ab: Die regelmäßige Zugabe von Erde ist immer noch nötig, damit die Wurzeln sich weiter ausbreiten können, aber das geht ganz schnell und die Pflanze nimmt dabei ganz sicher keinen Schaden. Derzeit verhandelt Studio Ayaskan noch mit potentiellen Serienherstellern für das innovative Produkt, das mancher armen Zimmerblume das Leben retten – oder zumindest verlängern – könnte.

Quelle: coolbusinessideas.com

Teile den Artikel oder unterstütze uns mit einer Spende.
PayPal SpendeAmazon Spendenshopping

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.