Ein neuartiger, automatisierter Bauroboter, der auf einem Tuck montiert ist, kann zu erheblichen Zeiteinsparungen im Baubereich führen: Der Roboter Hadrian X von der australischen Firma Fastbrick Robotics Limited kann ein kleines Haus bis zu vier mal schneller bauen als menschliche Bauarbeiter es könnten. Der Roboter legt dabei 1000 Mauersteine pro Stunde.


Bild: Fastbrick Robotics
Bild: Fastbrick Robotics

Bauroboter ist deutlich ausdauernder als menschliche Maurer

Hadrian X legt die Steine nicht nur deutlich schneller als menschliche Maurer, er kann auch 24 Stunden am Tag arbeiten. Ein etwa 30 Meter langer Arm kann dabei alle Aufgaben der menschlichen Kollegen übernehmen: Die Mauersteine werden werden auf die Ladefläche des Trucks geladen und dann von Hadrian X automatisch auf ein Förderband gelegt, das diese ans Ende des Armes transportiert. Auf dem Weg dorthin wird ein spezieller Steinkleber auf die Steine aufgetragen. Die so behandelten Mauersteine werden danach durch die Software 3D CAD gesteuert gelegt. Wie bei einem 3D-Drucker wächst das Haus so Schicht für Schicht in die Höhe Ein lasergesteuertes System sorgt dafür, dass Hadrian X sich an die Vorgaben hält. Durch den Kleber wird die Notwendigkeit von Mörtel eliminiert, was bedeutet, dass Hadrian X seine Aufgabe ganz ohne menschliche Hilfe erfüllen kann. Sollte es nötig sein, kann der Roboter die Form bestimmter Steine auch vor dem Legen anpassen.

People have been laying bricks for about 6,000 years and ever since the industrial revolution, they have tried to automate the bricklaying process. We’re at a technological nexus where a few different technologies have got to the level where it’s now possible to do it, and that’s what we’ve done„, so der Gründer von Fastbrick Robotics, Mark Pivac.


In einem beeindruckenden Time-Lapse-Video zeigt das Unternehmen, wie Hadrian X in zwei Tagen ein kleines Haus baut.

Mit der Hilfe von Hadrian X kann auf dem Bau Zeit und damit bares Geld gespart werden.

via Inhabitat.com

Teile den Artikel oder unterstütze uns mit einer Spende.
PayPal SpendeAmazon Spendenshopping

1 Kommentar

  1. Marc Lang

    28. Januar 2019 at 19:11

    toller Beitrag!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.