Novamont: Diesen Namen sollte man sich für die Zukunft merken! Die italienische Öko-Firma hat bereits einige Erfolge erzielt, zum Beispiel durch die Erfindung des kompostierbaren Kunststoffs Mater-Bi. Nun entdeckte das Forschungsteam der Gründerin Catia Bastioli eine erstaunliche Alternative zum Glyphosat und stellt sich damit dem Weltkonzern Monsanto entgegen.


Muss Glyphosat bald der italianischen Öko-Konkurrenz weichen?

Das natürliche Herbizid verbrennt Unkraut-Blätter

Das Unternehmen der Chemikerin meldete seit dem Jahr 1989 bereits über eintausend Patente an, allesamt Erfindungen, die den Weg in eine grünere Zukunft ebnen. Seit etwa 7 Jahren baut Novamont auf Sardinien Disteln an, denn diese Pflanze hat es wirklich ins sich: Sie dient als biologischer Öllieferant, liefert Proteine für Tierfutter, schützt den Boden vor Erosion, hat äußerst wenig Durst und ist komplett verwertbar. 1000 Hektar Land nimmt die Korbblütler-Plantage inzwischen in Anspruch, betrieben und stetig verbessert wird sie in Zusammenarbeit mit den ortsansässigen Bauern. Bei der Gewinnung des enthaltenen Pflanzenöls fällt Pelargonsäure an, deren herbizide Wirkung bereits unter Fachleuten bekannt ist. Novamonts Tochterfirma Matrìca gelang es, diese Säure für den Einsatz im Freiland zu modifizieren und somit nutzbar zu machen. Das natürliche Herbizid verbrennt die Blätter der ungewollten Wildpflanzen, wird aber nicht von ihnen aufgenommen.

Die Distel hat es in sich!

»2018 wird für Novamont das Jahr der Wende«

Das neue Bio-Herbizid erhielt nach zweijähriger Versuchsphase eine erste Zulassung in den Ländern Italien, Österreich und Frankreich. Das Distel-Mittel kommt nun auf Kartoffeläckern sowie im Obst- und Weinanbau zum Einsatz, doch bis zum endgültigen Durchbruch scheint der Weg noch meilenweit. »Solange Europa sich keine verlässlichen Regeln für den Umgang mit Glyphosat gibt, fallen Investitionen sehr schwer«, äußerte sich Bastioli zu ihrem Projekt. Doch dann fügt sie an: »2018 wird für Novamont das Jahr der Wende«. Einen gesunden Optimismus können wir dieser Frau nicht absprechen, schließlich wirkt die anstehende Konfrontation doch eher wie ein Kampf des kleinen Davids gegen den furchtbaren Goliath. Doch sollten wir uns auch daran erinnern, dass in der biblischen Geschichte David den Sieg davontrug und den bedrohlichen Riesen endgültig zu Fall brachte.


Quelle: sueddeutsche.de

 

Teile den Artikel oder unterstütze uns mit einer Spende.
PayPal SpendeAmazon Spendenshopping

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.