Entsprechende Gerüchte gibt es seit Jahren, doch nun scheinen sie Realität zu werden: Angeblich wird es noch in diesem Jahr eine Augmented-Reality-Brille von Apple geben. Zumindest, wenn man den Aussagen des Analysten Ming-Chi Kuo Glauben schenkt, der in Sachen Apple als zuverlässige Quelle gilt.


Bild: N-Lange.de [CC BY-SA 3.0 (https://creativecommons.org/licenses/by-sa/3.0)]

Apple will sich im AR-Bereich etablieren

Mit der AR-Brille Apple Glass könnte bereits dieses Jahr Apples Post-iPhone-Ära beginnen. Davon geht zumindest der chinesische Analyst aus. Abwegig erscheint dies nicht, schließlich sieht Apple-Chef Tim Cook in Augmented Reality das „nächste große Ding“, das „unser ganzes Leben durchdringen wird“.

Das erste AR-Headset des Konzerns aus Cupertino, das sich bereits seit Jahren in der Entwicklung befindet, könnte langfristig sogar das iPhone ersetzen. In jedem Fall soll es noch dieses Jahr auf den Markt kommen, so Ming-Chi Kuo in einem Forschungsbericht.


Konkrete Angaben zu Apples erstem AR-Produkt macht Kuo zwar nicht, aber in der Vergangenheit sprach er bereits von einer Augmented-Reality-Brille mit dem Apple-Logo. Damals ging er noch von einem Release 2020 aus. Interne Differenzen sowie die Corona-Pandemie könnten Apple zum Verschieben gezwungen haben.

Zwei verschiedene Modelle für die nächsten Jahre

Laut dem Bloomberg-Reporter Mark Gurman arbeitet Apple derzeit sogar an zwei verschiedenen AR-Geräten. Einmal das Modell N301, das mit seinen VR- und AR-Funktionen der Oculus Rift ähneln soll. Dieses Produkt soll als erstes auf den Markt kommen, gefolgt von einem Produkt mit dem Projektnamen N421, bei dem es sich um eine schlankere AR-Brille handeln soll, die optisch kaum von einer normalen Brille zu unterscheiden ist.

Gurman geht jedoch davon aus, dass das Modell N301 erst 2022 auf den Markt kommen soll. Dies ist nur bedingt ein Widerspruch zu Kuos Informationen, da eine Vorstellung 2021 und eine Markteinführung 2022 durchaus im Bereich des Möglichen liegt. Die leichtere AR-Brille soll dagegen erst 2023 erhältlich sein.

2021: Airtags, neue Airpods und Macs

Neben der AR-Brille kündigt Kuo auch weitere Produkte für 2021 an, darunter auch das Tracking-Gadget Airtags, das dabei helfen soll, Gegenstände wie Taschen, Portemonnaies oder Schlüssel wiederzufinden. Auch neue Airpod-Modelle sollen in der Apple-Pipeline sein. Möglicherweise wird Apple die In-Ear-Kopfhörer an das Design der Airpods Pro anpassen.

Außerdem sei für 2021 die Aktualisierung der kompletten Mac-Familie auf die Apple-eigenen M1-Chips zu erwarten. Auch ein Umstieg von LCD auf Mini-LED-Displays stehe der kompletten Mac- und iPad-Pro-Produktpalette bevor.

"

Teile den Artikel oder unterstütze uns mit einer Spende.
PayPal SpendeAmazon Spendenshopping

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.