Am Anfang der Entwicklung stand ein konkretes Problem. Leslie Gillert, Chefin des Unternehmens Screecher, erklärt es so: „Ein Mangel an preiswerten, elektrischen und CO2-neutralen Transportmöglichkeiten.“ Anstatt aber einfach ein weiteres Elektroauto oder E-Bike auf den Markt zu bringen, hat das Unternehmen ganz neue Wege beschritten und eine Art Elektrofahrrad mit vier Rädern und Solardach gebaut. Der Fahrer hat insgesamt drei Möglichkeiten, das Fahrzeug mit Energie zu versorgen. Zum einen ist es möglich, direkt Strom aus der Steckdose zu ziehen. Dadurch kann eine Reichweite von bis zu 32 Kilometern erreicht werden. Dieser Wert erhöht sich aber, wenn die Sonne scheint und die integrierten Solarmodule Strom liefern oder der Fahrer zusätzlich in die Pedale tritt.


Bild: Screecher

Pedale gibt es nur für den Fahrer

Die Spitzengeschwindigkeit des Vierrads liegt bei rund 25 Stundenkilometern und wird nach fünf Sekunden erreicht. Grundsätzlich ist das Fahrzeug zudem für zwei Personen zugelassen. Allerdings handelt es sich nicht um ein Tandem. Der Beifahrer hat also nicht die Möglichkeit ebenfalls in die Pedale zu treten. Wird keine zweite Person mitgenommen, kann der Platz auch zum Transport von Waren genutzt werden. Alternativ ist es auch möglich, einen Anhänger zu nutzen und so beispielsweise das Kanu an den See zu fahren. Bei Regen bietet das Dach aus Solarmodulen einen gewissen Schutz. Wirklich gemütlich dürfte es auf dem Sitz des Screecher dann aber nicht sein. Im Zweifel passt das Gefährt auch in den Kofferraum eines größeren Autos. Mit 54 Kilogramm ist es aber vergleichsweise schwer.

Die Produktion beginnt in wenigen Wochen

Ganz bewusst verzichteten die Entwickler zudem auf technische Spielereien. „Wir wollten kein teures und überentwickeltes Produkt bauen, das nur von wenigen gekauft werden kann. Unser Design ist elegant, funktional und einfach, wodurch eine höhere Stabilität, mehr Komfort und eine einfache Wartung erreicht wird“, erklärt Firmenchefin Gillert die Philosophie. Etwas teurer als ein gewöhnliches Fahrrad ist das neue Transportmittel aber schon: Es kann aktuell für 2.500 Dollar vorbestellt werden. Im Preis enthalten ist auch eine Windschutzscheibe, die sich einfach anbringen und wieder entfernen lässt. Je nach Wetterlage kann das Design des Fahrzeugs so selbstständig ein wenig angepasst werden. Die Produktion der ersten Screecher soll dann im nächsten Monat beginnen.


Via: New Atlas

Teile den Artikel oder unterstütze uns mit einer Spende.
PayPal SpendeAmazon Spendenshopping

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.