In den Körper implantierte Zellen, die auf elektronischen Zuruf per App Insulin produzieren? Das klingt eher nach Science Fiction als nach Realität, und doch ist dieser Coup gelungen! Vorerst haben die Forscher der Rensselaer Polytechnic Institute in Troy sich in ihren Studien noch auf Mäuse beschränkt, aber natürlich sollen schlussendlich Menschen von dieser Erfindung profitieren, Diabetiker könnten damit bald schon ihren Blutzuckerspiegel über das eigene Handy regulieren. Weitere Einsatzmöglichkeiten stehen offen.


Das Smartphone nutzen, um die eigenen Zellen zu programmieren? Jetzt noch Zukunftsmusik

Die Wissenschaftler erschufen elektronisch regulierbare Zellen

Elektronische Genregulation, so nennt sich dieser Wissenschaftszweig, der Stromsignale nutzt, um Zellen zu bestimmten Funktionen anzuregen. Die Wissenschaftler erschufen in diesem Fall auf biotechnischem Weg spezielle Zellen, die elektrisch regulierbar sind. Diese Zellen haben sie in ein medizinisches Gerät integriert und alles zusammen unter die Haut von Mäusen implantiert. Mit dem Prototyp gelang es tatsächlich, auf Knopfdruck Insulin freizusetzen und so den Blutzuckerspiegel der Mäuse fernzusteuern.

Jede Zelle, ob tierisch oder menschlich, enthält immer das gesamte Erbgut der jeweiligen Kreatur. Trotzdem ist immer nur eine begrenzte Auswahl des genetischen Programms aktiv, je nachdem, welche Funktion die jeweilige Zelle im Körper besitzt. Bestimmte Moleküle aktivieren die passenden Programme im Zellkern – in der Bauchspeicheldrüse wird so die Insulinproduktion ausgelöst. Die Idee, die Genaktivität auf biotechnischem Weg zu kontrollieren, liegt also nahe – doch so nah dran an der Verwirklichung dieser Vision war bisher niemand.


Studienautoren sehen neue »Fernlösungen für Humantherapeutika«

»Die Elektrogenetik stellt das nächste Werkzeug in einem sich erweiternden Werkzeugkasten für die Entwicklung von Fernlösungen für Humantherapeutika dar“, so kommentieren Matthew Brier und Jonathan Dordick ihre eigene Studie. Hier wird deutlich, dass die neue Erfindung nicht nur Diabetikern dienlich sein soll, sondern dass eine neue medizinische Welle ins Haus steht, die auch viele andere Gebiete flutet. Automatisch kommt dabei die Frage auf, inwiefern sich das System auch für negative manipulierende Zwecke einsetzen lässt. Menschliche Gene zu steuern kann sowohl zum Segen als auch zum Fluch werden.

Quelle: wissenschaft.de

Teile den Artikel oder unterstütze uns mit einer Spende.
PayPal SpendeAmazon Spendenshopping

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.