Milch ist gesund. Die weiße Flüssigkeit ist reich an Calcium und Aminosäuren und beugt Osteoporose, Bluthochdruck, Herzinfarkt und Übergewicht vor. Die Stuttgarter Kevin Illg, Florian Haug und Patrick Schick möchten mit ihrem Startup Plain Milch aus Milch ein angesagtes Getränk machen – und füllen sie mit diesem Ziel in Dosen ab.


Plainmilch
Plainmilch: Florian Haug (l.), Patrick Schick © VOX/Bernd-Michael Maurer

Plain Milch – Milch aus der Dose

Die Idee für das Unternehmen kam Patrick Schick über den Wolken. Während seiner Ausbildung zum Piloten fiel ihm auf, dass es dort fast jedes Getränk aus einer praktischen Dose gibt. Schick dachte sich, dass Milch durch die Abfüllung in Dosen einiges an “Coolness-Faktor” gewinnen und so zu einem neuen Lifestyle-Getränk werden könnte. Aus der Idee wurde schnell ein handfestes Unternehmen, das Schick zusammen mit Kevin Illg und Florian Haug auf die Beine stellte.

Ursprünglich war der Plan, die Milch in Alu-Dosen abzufüllen. Dies war jedoch nicht umsetzbar, da der Milchzucker bei Erhitzen kristallisieren würde. Die Lösung lag in Finnland: Dort fanden die Unternehmer eine Lösung, bei der die Milch erst nach dem Abfüllen in die speziellen Pappdosen erhitzt. Als Resultat ist die Milch, die Plain Milch verkauft, aus Finnland importiert.


Der Absatz lief anfangs jedoch nur schleppend – zumal es den drei Jungunternehmern schwer fiel, für ihr Produkt zu werben. Denn wie genau wirbt man für etwas, was jeder im Kühlschrank hat?

Mit provokanter Werbung zum Erfolg

Printwerbung in ihrer klassischen Form ist nicht billig. Ein Angebot des Axel-Springer-Verlags für eine halbe Seite Werbung in einem neuen Lifestyle-Magazin belief sich auf 21.000 Euro für eine halbe Seite. Für ein Unternehmen, das noch keinen Euro Gewinn gemacht hat, ist so ein Betrag nur schwer zu stemmen. Es musste also eine Alternative her. Die drei Unternehmer wichen auf Youtube aus und luden einen eigens produzierten Werbeclip hoch.

In dem knapp eine Minute langen Clip provozieren die Unternehmer mit einem Stillroboter als Mutterersatz gekonnt. Im Internet rief der Werbefilm sofort Kritiker auf den Plan – was sich auf den Erfolg aber nicht negativ auswirkt. Im Gegenteil, die Aufmerksamkeit tut dem Absatz gut. 500 – 800 Milchdosen pro Tag verkauft Plain Milch-Milch seitdem der Clip online ist – gut 25 Mal mehr als zuvor.

Plain Milch bei Die Höhle der Löwen auf Vox

Die drei Stuttgarter sind heute Abend ab 20:15 mit ihrem Startup in der Sendung “Die Höhle der Löwen” auf Vox zu sehen. Dort wollen sie ihr Produkt vorstellen und im besten Fall natürlich auch einen der Löwen dazu überzeugen, in das Unternehmen zu investieren. Aber natürlich wird der Auftritt auch für mehr Publicity sorgen, die dem jungen Unternehmen sehr willkommen sein dürfte. Ob es den dreien gelingt, einen der Löwen von sich und ihrem Produkt zu überzeugen, ist heute Abend bei “Die Höhle der Löwen” zu sehen.

Teile den Artikel oder unterstütze uns mit einer Spende.
PayPal SpendeAmazon Spendenshopping

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.