„Es duftet herrlich“, sagt die Haarwurzel und beschließt, aktiv zu bleiben. Die Lebensdauer des an ihr hängenden Haars hat ein wenig zugenommen. Was wie ein Scherz klingt, ist das Ergebnis einer seriösen Forschungsarbeit, an der Wissenschaftler aus Deutschland und Großbritannien beteiligt waren. „Menschliche Haarwurzelzellen besitzen Duftrezeptoren, und deren Aktivierung mit einem sandelholzartigen Duft kann die Lebensdauer von Haaren verlängern“, sagt Professor Hanns Hatt, Duftforscher an der Ruhr-Universität Bochum und einer der Autoren der Studie. Außerdem waren Wissenschaftler der University of Manchester und des Monasterium Laboratory in Münster beteiligt.


Kreisrunder Haarausfall
Anfänge kreisrunden Haarausfalls

Synthetische Duftstoffe für die Haare

Bestimmte Hautzellen, die Keratinozyten, besitzen den Duftrezeptor OR2AT4, fanden die Forscher heraus. Keratinozyten dominieren mit mehr als 90 Prozent aller dort lebenden Zellen die Epidermis (Oberhaut). Der Duftrezeptor reagiert auf Sandalore oder Brahmanol. Beides sind synthetische Duftstoffe, die unter anderem in Parfüms verkommen. Sie strömen einen Geruch aus, der an Sandelholz erinnert. Schon seit Längerem ist bekannt, dass diese Duftstoffe die Wundheilung beschleunigen.

Wachstumsphase wird verlängert

In der aktuellen Studie verfolgte das internationale Team die Hypothese, dass der Rezeptor ähnlich stimulierend auf die Keratinozyten in den Haarwurzeln wirkt und an der Regulation des Haarwachstums beim Menschen beteiligt ist. Wissenschaftler am Monasterium Laboratory legten den Grundstein zum Beweis dieser Hypothese. Sie lösten lebende Haarfollikel aus der Kopfhaut von Probanden und kultivierten sie in Reagenzgläsern. Mit Gen- und Proteinanalysen wies das Team nach, dass in bestimmten Phasen des Haarlebenszyklus´ OR2AT4 in großen Mengen in der Haarwurzel vorkommt. Die Forscher verwöhnten die Duftrezeptoren in dieser Phase mit Brahmanol oder Sandalore. Die Haare dankten es ihnen mit einer verlängerten Wachstumsphase. Die Ursache war eine Vermehrung des Wachstumsfaktors IGF-1, eines der wichtigsten natürlichen Haarwuchsstimulatoren.


Sandalore-Shampoo hilft den Haaren

„Ich gehe davon aus, dass Duftstoffe wie Brahmanol oder Sandalore in Haarwassern oder Shampoos zum Einsatz kommen könnten, um die Lebenszeit der Haare zu verlängern“, folgert Hatt, „vor allem bei hormon- oder stressbedingtem diffusem Haarausfall.“ In einer Pilotstudie zeigte es sich bereits, dass eine Lotion, der Sandalore beigemischt war, den Haarausfall verringert. Ehe die Hypothese endgültig bewiesen ist sind noch weitere Studien nötig.

Teile den Artikel oder unterstütze uns mit einer Spende.
PayPal SpendeAmazon Spendenshopping

1 Kommentar

  1. hoke

    27. September 2018 at 10:54

    Puh, Sandalore und Brahmanol sind englische Handelsnamen, kennt jemand die deutschen?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.