Das „Kuschel Hormon“ Oxytocin soll laut Angaben von Forschern in der Lage sein, die Leistung die Männer im Schlafzimmer an den Tag legen, deutlich zu steigern. Oxytocin ist eigentlich ein Hormon, das Müttern beispielsweise nach der Geburt die Bindung zu ihren Babys ermöglicht.


Vergiss Viagra - Oxytocin bringt Männern gesteigerte Libido
Vergiss Viagra - Oxytocin bringt Männern gesteigerte Libido

Allerdings haben die Wissenschaftler entdeckt, das das Hormon, das sich sowohl im Blut von Frauen als auch Männern findet in der Lage ist die männliche Libido zu steigern. Laut den Forschern wurde festgestellt, dass das Hormon sich im Hinblick auf die Potenz-Leistungssteigerung beim Mann sich gleich gut, wenn nicht sogar besser als Viagra auswirkt.


Leichte Handhabung des Kuschel Hormons

Die Handhabung des Kuschel Hormons Oxytocin soll zudem leichter vonstattengehen, als es bei dem Potenzsteigerer Viagra der Fall ist. Das Hormon kann wie ein Nasenspray eingesetzt werden, wenn die Leistungssteigerung vom Mann benötigt wird. Eine Testperson beispielsweise hat das Hormon zweimal a Tag in die Nase gesprüht und berichtete im Anschluss davon, dass seine Libido von sehr schwach bis auf sehr stark gesteigert wurde. Auch die körperliche Erregung steigerte sich von eher schwierig bis hin zu sehr leicht erregbar. Neben den Auswirkungen auf die Libido des Mannes wirkte sich das Spray auch auf das Gefühlsleben des Mannes aus. Er ging liebevoller mit seiner Frau um und fühlte sich mehr zu ihr hingezogen. Als eine „Nebenwirkung“ des Medikaments umarmte der Mann allerdings auch einen Arbeitskollegen in einer Art und Weise, die nicht als „normale“ Umarmung zwischen Männern zu deuten war. Dies war allerdings auch die einzige Nebenwirkung, die beschrieben wurde.

Ähnlich starke Wirkung wie unter Viagra

Die positive Wirkung des Kuschel Hormons Oxytocin ließ allerdings direkt nach, wenn das Nasenspray nicht mehr eingenommen wurde. Die Forscher der University of California gaben an, dass die Leistungssteigerung ähnlich der von Viagra sei. Da Viagra nicht in allen Fällen eingesetzt werden kann, sehen die Forscher einen Bedarf an einem weiteren leistungssteigernden Medikament, das sich auf die männliche Libido und Leistungsfähigkeit auswirkt. Allerdings geht man davon aus, dass es nicht leicht sein wird, dieses Präparat zugelassen zu bekommen, da es sich sowohl auf die Physis als auch auf die Psyche des Mannes auswirke. Also bleibt nur abzuwarten, ob es das Medikament bald im Handel geben wird.

Vergiss Viagra - Oxytocin bringt Männern gesteigerte Libido
Vergiss Viagra - Oxytocin bringt Männern gesteigerte Libido

Quelle & Bild

Teile den Artikel oder unterstütze uns mit einer Spende.
PayPal SpendeAmazon Spendenshopping

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.