Die virtuelle Welt auf digitaler Ebene hält uns alle fest in ihren Händen. Kein Wunder, vereint sie doch ganz offensichtliche Vorteile in sich. Selbst die Idee, sich virtuell mit dem eigenen Tod auseinanderzusetzen, ist schon längst nicht mehr nur eine Frage von Online-Games und Ego-Shootern. Auch die Bestattungsindustrie und Steinmetzbranche hat die Zeichen der Zeit erkannt und setzt nun auf online basierte Grabsteinkonfiguratoren.


Was kann der 3D-Grabsteinkonfigurator?

Ein Grabsteinkonfigurator soll sowohl für Privatkunden als auch für Steinmetze selbst eine Hilfe sein. Das Prinzip ist einfach: Mit wenigen „Klicks“ am heimischen PC oder Tablet kann der User sich über das Online-Tool das persönliche Wunschgrabmal entwerfen. Die Bedienelemente sind aufeinander abgestimmt und ermöglichen es, innerhalb kürzester Zeit unterschiedliche

  • Grabsteinarten,
  • Materialien, Formen, Farben und Größen,
  • Umrandungen und Abdeckplatten,
  • Inschriften sowie
  • Symbole und Ornamente

miteinander zu kombinieren und auszuprobieren. Am Ende entsteht ein Grabmal, das alle Vorstellungen und Wünsche vereint – wenn auch zunächst auf der virtuellen Ebene.


Wie kann das funktionieren?

Ganz einfach: mit fortschrittlichster Technik und extrem viel „Input“. Denn Grabsteinkonfiguratoren gibt es nicht erst seit gestern. Meist sind diese allerdings nach wenigen Variationsmöglichkeiten am Ende ihrer Weisheit angelangt und das Endprodukt ist eher schablonenhaft als wirklich individuell. Ein hochwertiger Grabsteinkonfigurator, der einen echten Mehrwert für den Kunden oder die Kundin hat, ist hingegen eher selten zu finden. Dennoch gibt es ihn bereits bei einigen Anbietern. Damit wird ein Trend geschaffen, der die Benutzerfreundlichkeit und Funktionalität in den Fokus rückt.

Was macht einen hochwertigen 3D-Grabsteinkonfigurator aus?

Damit der Konfigurator tatsächlich userfreundlich und variantenreich ist, muss er einiges an technischen Details in sich vereinen:

  • Er sollte auf allen gängigen Browsern reibungslos laufen.
  • Um beste Qualität, Funktionalität und zahlreiche Auswahlmöglichkeiten bieten zu können, sollte er auf Grundlage enormer Details generiert sein (Beispiel eines Richtwertes: Knapp 12.000 3D-Renderings, sprich 12.000 gerenderte Grabsteinbilder, stecken hinter dem Online-Grabstein-Konfigurator von Kurz Natursteine).
  • Die Bedienelemente sollten selbsterklärend und einfach gestaltet sein.
  • Am Ende der Konfiguration sollte die Möglichkeit bestehen, sich das Wunschgrabmal mit den berechneten Daten als Datei ausgeben zu lassen, um damit zum entsprechenden Anbieter gehen und das Produkt in Auftrag geben zu können.

Wird sich dieses 3D-Tool durchsetzen?

Die Zeichen dafür stehen gut, die Vorteile eines hochwertigen 3D-Grabsteinkonfigurators liegen tatsächlich auf der Hand:

  1. Fakt ist, mit dem eigenen Tod oder auch dem naher Angehöriger setzt sich niemand gerne auseinander. Ein pragmatischer Umgang mit dem Sterben ist daher für viele Menschen eine Hilfe, um den Schrecken zu minimieren. Der Konfigurator bietet genau das: Man kann sich das eigene Grabmal (oder das eines nahen Angehörigen) individuell selbst gestalten und in Ruhe ausprobieren, was am besten gefällt.
  2. Weiterhin kann man das alles in den eigenen vier Wänden tun, am eigenen PC, in einer vertrauten Umgebung, eventuell gemeinsam mit dem Partner/der Partnerin oder einem anderen Familienmitglied.
  3. Gerade ältere Menschen werden häufig von der Angst geplagt, nicht ausreichend für ihren Tod vorgesorgt zu haben. Sie möchten ihre Angehörigen so gut wie möglich entlasten und vorbereitet sein. Auch dabei kann der Konfigurator helfen. Je genauer die Wünsche zu Lebzeiten visualisiert werden, desto einfacher ist es für die Angehörigen nach dem Tode, das passende Grabmal für den/die Verstorbene/n in Auftrag zu geben.
  4. Auch der Händler vor Ort kann besser beraten, wenn er gemeinsam mit dem Kunden/der Kundin das Grabmal im Büro erstellen kann. Es reichen wenige Klicks, um verschiedene Varianten aufzuzeigen.

Nicht zuletzt wiegt wohl das moderne Userverhalten am schwersten. Wir sind es mittlerweile schlichtweg gewöhnt, alles online zu bekommen und erwarten es auch. Das Internet ist Informationsbörse, Einkaufszentrum und Absatzmarkt in einem. So wird es wohl auch in wenigen Jahren selbstverständlich sein, sich das eigene Grabmal online selbst zu gestalten. Ein Argument mehr dafür, auf Qualität zu setzen: weg von der Schablone, hin zum flexiblen Online-Tool mit echtem Mehrwert.

Teile den Artikel oder unterstütze uns mit einer Spende.
PayPal SpendeAmazon Spendenshopping

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.