Mit Kaffee geht’s uns einfach besser – und das macht automatisch misstrauisch! Schließlich hebt auch Kristallzucker die Laune und hilft uns aus dem Leistungstief, ebenso wie der Gang zur Frittenbude für viele Menschen zum täglichen Launeaufheller gehört. Wenn das alles nicht gut für die Gesundheit ist, dann wird uns der Kaffee auf Dauer sicher auch nicht gut bekommen, oder?


Kaffee ist ein Gesundheitsbooster

Das Risiko für einen frühen Tod sinkt um 12 Prozent

Vor die Vieltrinker plagt oftmals das schlechte Gewissen, denn mehr als acht Tassen Kaffee am Tag können doch nicht wirklich gesundheitsfördernd sein. Eine neue, groß angelegte Studie zerstreut diese Bedenken, sie brachte ein erstaunliches Ergebnis: Wer etwa zwei bis drei Tassen Kaffee am Tag trinkt, senkt sein Risiko für einen frühen Tod um statistische 12 Prozent. Menschen mit mehr Kaffeedurst fallen aber nicht von der anderen Seite vom Pferd, sondern auch sie erwartet mit etwas Glück ein längeres Leben. Sogar Personen mit koffeinbezogenen Stoffwechselstörungen profitieren von dem täglichen Muntermacher!

Kaffee senkt Diabetes- und Herzerkrankungsrisiko

500.000 Menschen nahmen an der Studie teil, deren Ergebnisse im JAMA Internal Medicine Magazin an die Öffentlichkeit gelangten. Die Probanden waren zwischen 38 und 72 Jahre alt, also allesamt nicht mehr superjung. Eine der federführenden Institutionen war die Northwestern University, eine durchaus vertrauenswürdige Instanz, der wir gern unser Ohr leihen – vor allem dann, wenn sie solche wünschenswerten Ergebnisse auf den Tisch bringt. Vorherige Untersuchungen zeigten bereits, dass regelmäßige Kaffeekonsumenten ihr Risiko für verschiedene Herz-Kreislauf-Erkrankungen und Diabetes senken. Dass im Endeffekt tatsächlich ein längeres Leben dabei herausspringen kann, war zu jenem Zeitpunkt aber noch nicht klar.


Und es wird noch besser: Die Untersuchung brachte auch zutage, dass es gar nicht auf die Art der Kaffeebohne, die Marke oder ihre Zubereitung ankommt. Sogar koffeinfreier Kaffee verlängert das Leben, denn die tatsächlichen Wundermittel in den braunen Bohnen sind die Antioxidantien, die die Zellalterung hemmen. Doch eines sei euch nun angeraten: Verlasst euch nicht auf den Kaffee allein, um eure Gesundheit zu stärken! Es gibt noch so viele andere Faktoren, die euren Körper fit erhalten.

Quelle: treehugger.com

Teile den Artikel oder unterstütze uns mit einer Spende.
PayPal SpendeAmazon Spendenshopping

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.