Als Antwort auf Teslas Model S, welches zu einem der begehrtesten Elektroautos aus der Musk-Schmiede zählt, möchte Mercedes eine eigene E-Limousine zeitnah präsentieren. Das Auto soll vier Personen fassen und über eine Reichweite von 500 Kilometer verfügen. Als Präsentationsort soll Mercedes die Automesse Mondial de L’Automobile in Paris nutzen, die vom 29. September bis zum 16. Oktober 2016 stattfindet.


Mercedes möchte besser sein als Tesla

David McCarthy von Daimler Australien gab gegenüber der Website Motoring bekannt, dass Mercedes alsbald eine neue E-Limousine vorstellen wird. 2018 soll das Auto in Serienproduktion gehen. Der Mercedes-Manager sieht sein Unternehmen auch im Vorteil, was die Produktionskapazitäten anbelangt. Wer das neue Elektroauto der gehobeneren Klasse kaufen möchte, der müsse nach dem Marktstart nicht ewig warten. Produktionsschwierigkeiten, wie diese Tesla in der Vergangenheit bereits hatte, soll es bei Mercedes nicht geben. Auch die Daten der neuen E-Limousine können sich durchaus sehen lassen. Die Höchstgeschwindigkeit betrage 250 km/h. Zudem liegt Mercedes mit einer Reichweite von 500 km knapp zehn Prozent über den Werten des Basis-Tesla S. Auch beim Preis orientiere man sich bei Tesla. Der Tesla S kostet in der kleinsten Version mit dem Standard-Paket (ohne Autopilot und Co) etwa 77.000 Euro. Denkbar ist, dass das neue Elektrofahrzeug von Mercedes auch bei knapp 80.000 Euro startet. „Das Fahrzeug ist in der gleichen Preisklasse wie das Tesla Modell S angesiedelt, hat eine ähnliche Reichweite, aber es ist ein Mercedes. Ich denke Tesla hat einen guten Grund besorgt zu sein“, so McCarthy.


IAA Konzept

Weitere Informationen zu dem neuen E-Flitzer aus dem Hause Mercedes liegen bisher noch nicht vor. Parallel zu dem neuen Auto arbeitet Mercedes auch an Schnelladestation und Energie-Speicher für das eigene Zuhause. Möglicherweise könnte sich Mercedes bei der neuen E-Limousine an dem 2015 vorgestellten IAA Konzept orientieren. Hier zeigte Benz bereits die Zukunft aerodynamischer Automobile.

Teile den Artikel oder unterstütze uns mit einer Spende.
PayPal SpendeAmazon Spendenshopping

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.