Der koreanische Samsung-Konzern hatte zuletzt nicht immer ein glückliches Händchen bei neu entwickelten Smartphones. So stellte sich beim groß angekündigten Galaxy Note 7 schon bald heraus, dass der Akku zu schnell überhitzte und das Gerät so teilweise Feuer fing. Letztlich musste die komplette Produktlinie eingestampft werden. Auch das mit viel Aufwand präsentierte Galaxy Fold mit einem einklappbaren Display erwies sich als nicht praxistauglich. Tester entdeckten schon nach wenigen Tagen erste Bruchstellen. Samsungs Chef der Mobilsparte DJ Koh übernahm dafür jetzt die Verantwortung: Er habe den Launch des Produkts zu früh verlangt. Gleichzeitig überraschte er mit einer Prognose für die Zukunft: In rund fünf Jahren werde es gar keine Smartphones mehr geben.


Samsung Galaxy S10 Modelle. Bild: Samsung. Quelle: Samsung.de

Smarte Geräte sollen das Smartphone überflüssig machen

„Die letzten zehn Jahre waren die Ära des Smartphones. Von diesem Jahr an entsteht möglicherweise eine neue Ära mit dem Internet der Dinge, 5G, künstlicher Intelligenz und der Kombination all dieser Technologien. Die neue Ära liegt vor uns“, sagte der Spitzenmanager wörtlich. Angst um die Zukunft seines Unternehmens, das immerhin weltweit die meisten Smartphones produziert, hat er aber nicht: „Smartphones mögen verschwinden, aber neue Geräte werden entstehen.“ Einen Rat an seine Mitarbeiter hat er zudem auch noch: „Wir müssen über smarte Geräte nachdenken.“ Seine Prognose: Schon bald werden die Menschen zahlreiche interaktive und miteinander vernetzte Geräte besitzen, die jeweils eine eigene Interaktionsoberfläche haben und nur für bestimmte Aufgaben genutzt werden.

Samsung ist in dem Bereich bisher nicht besonders erfolgreich

Das Smartphone als Alleskönner hätte dann ausgedient. Betroffen wären davon vor allem die großen Smartphone-Produzenten weltweit. Neben Samsung sind dies vor allem Apple und Huawei. Aber auch Google mit dem weit verbreiteten Betriebssystem Android ist auf dem Markt sehr aktiv. Die Prognose von Koh kann aber auch als Weckruf an die eigenen Leute verstanden werden. Denn bisher ist Samsung bei der Entwicklung smarter Geräte noch nicht durchschlagend erfolgreich. So dominiert die Apple Watch den Markt für intelligente Uhren, während die von Samsung angebotenen Produkte mit Schwierigkeiten zu kämpfen haben. Ein noch schlechteres Bild ergibt sich bei smarten Lautsprechern. Während hier aktuell vor allem Amazon die Nase vorn hat, kündigt Samsung ein entsprechendes Produkt schon länger an. Bisher folgten diesen Worten aber noch keine Taten.


Via: ZDNet

Teile den Artikel oder unterstütze uns mit einer Spende.
PayPal SpendeAmazon Spendenshopping

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.