Die ökologische Kampagne Parisculteurs unter Bürgermeisterin Anne Hidalgo startete bereits im Jahr 2016 und ist nun auf ihrer Halbzeit angelangt. Das Ziel: Bis 2020 ein Drittel aller Fassaden und Dächern der Stadt Paris zu begrünen, also geschätzte 500.000 kg neue Vegetation zu produzieren. 75 verschiedene geförderte Projekte sind bis jetzt angelaufen.


Eine Dachfarm auf einer Pariser Schule entsteht / Foto: Screenshot aus Youtube-Video s.u.

Die Begrünung bringt zahlreiche Vorteile mit sich

Zuerst haben die Menschen sich eher skeptisch geäußert, als sie von diesen hehren Plänen hörten. Inzwischen machen aber schon mehr Stadtbewohner mit als erwartet: Sie begrünen ihre Häuser, pflanzen Obst und Gemüse und freuen sich über das sich allmählich wandelnde optische Bild. Die Stadtbegrünung bringt viele verschiedene Vorteile mit sich: Neben den stets zur Verfügung stehenden frischen und gesunden Lebensmitteln dürfen sich die Pariser auch über eine verbesserte Luftqualität freuen sowie eine angenehme sommerliche Klimatisierung genießen. Außerdem macht all das Grün einfach auch viel bessere Laune! Nicht nur Menschen, auch Insekten und Vögel fühlen sich in einer solchen Umgebung wohler, die städtische Artenvielfalt vergrößert sich.

ADie Zeiten der grauen, tristen Städte gehen endlich ihrem Ende zu!

Ein Beispiel für ein wirklich gelungenes Projekt stellt die „Lachambeaudie Farm“ dar, die mehr als 5.300 qm umfasst und sich auf dem Dach eines Pariser Métro-Gebäudes befindet. Die Betreiber setzen auf den hydroponischen Anbau von Kräutern, Obst und Gemüse; die Pflanzen wachsen in nährstoffreichem Wasser statt in Erde. Ortsansässige Restaurants und Lebensmittelläden erwerben die schmackhaften landwirtschaftlichen Produkte und verkaufen sie direkt weiter. Demnächst soll eine weitere Farm auf dem Dach einer anderen großen Pariser Immobilie entstehen – und eine Dritte auf der Duperré School of Applied Arts. Die Zeiten der grauen und tristen Städte könnten hiermit endgültig ihrem Ende zugehen!


Ein kurzer Rückblick auf die erste Saison im Video

Die Begrünung des städtischen Lebensumfeldes wäre sicher ein guter und richtiger Schritt im Kampf gegen den Klimawandel, nebenbei entstehen neue Arbeitsstellen für Menschen, die sich um all die Pflanzen kümmern. Paris verzeichnet bislang immerhin 120 neu geschaffene Vollzeitjobs in diesem Bereich. Ein Gewinn auf ganzer Linie also!

Quelle: newsgreen.net 

Teile den Artikel oder unterstütze uns mit einer Spende.
PayPal SpendeAmazon Spendenshopping

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.