Eine der großen Baustellen bei Smartphones ist herstellerübergreifend die Batterie-Technik. Weltweit arbeiten Forscherteams fieberhaft an Batterien für technische Geräte, die eine lange Akkulaufzeit und kurze Ladezeiten ermöglichen. Was den letzteren Bereich angeht, scheint Samsung einen Schritt nach vorne gemacht zu haben: Neue graphenbasierte Batterien laden angeblich bis zu 5 Mal schneller als herkömmliche Lithium-Ionen-Akkus.


Bild: Samsung/SAIT

Graphen-Bälle machen den Akkus Beine

Die neuen Batterien basieren auf einem Material, das auf eine Art „Graphen-Bällen“. In der Theorie kann dieses Material eine 100-prozentige Ladung innerhalb von etwa 12 Minuten erreichen. Graphen wird bereits seit längerem als eine Art Wundermaterial angesehen, da es außergewöhnliche Eigenschaften hat. Graphen ist unter anderem hart, haltbar und außergewöhnlich leitfähig. Es sollte also kaum überraschen, dass das Material gut für den Einsatz in Batterien geeignet ist.

Ein Team des Samsung Advanced Institute of Technology (SAIT) hat unter Leitung von Son In-hyuk eine Methode entwickelt, um Graphen in 3D-Kiesel zu verarbeiten. Diese Graphenbälle werden dann in Lithium-Ionen-Akkus sowohl an der Anode als auch an der Kathode verwendet und erhöhen so deren Ladegeschwindigkeit.


Durchbruch in der Akku-Technologie?

Samsungs neues Material könnte ein wichtiger Durchbruch in der Akku-Technologie sein. Lithium-Ionen-Akkus versorgen zahlreiche unserer Geräte mit Energie, und die Technologie hinter den Akkus ist seit Jahrzehnten mehr oder weniger die gleiche. Akkus spielen auch eine wichtige Rolle bei der Entwicklung von Speichermethoden für erneuerbare Energien.

Abgesehen von ihrer erstaunlichen Ladefähigkeit sind Akkus mit den Graphenbällen auch extrem temperaturstabil, was bei der Konstruktion von Elektroautos hilfreich sein könnte.

„Our research enables mass synthesis of multifunctional composite material graphene at an affordable price. At the same time, we were able to considerably enhance the capabilities of lithium-ion batteries in an environment where the markets for mobile devices and electric vehicles is growing rapidly. Our commitment is to continuously explore and develop secondary battery technology in light of these trends“, so In-hyuk in einer Pressemitteilung.

via Samsung

"

Teile den Artikel oder unterstütze uns mit einer Spende.
PayPal SpendeAmazon Spendenshopping

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.