Bereits jetzt hat die SD Card Association erste neue Symbole zur Identifizierung der neuesten SDXC Karten vorgestellt. Mithilfe der neuen Symbole soll dem Nutzer eine einfachere Identifizierung der neuen Speicherkarten ermöglicht werden. Die Symbole der neuen Speicherkarten werden unter anderem Auskunft über die Geschwindigkeit sowie über die Eignung für HD Aufnahmen geben. Die UHS I Einstufungsbezeichnung mit der Angabe der Klasse 1 bezeichnet zum Beispiel einen Kartentyp, der Geschwindigkeiten von bis zu 104 MB/s erreichen soll. Schon bei der Vorstellung im Jahr 2009 war allerdings sogar von Geschwindigkeiten die Rede die bis zu 300 MB/s erreichen könnten. Die generelle Einteilung der Einstufungsbezeichnungen in Leistungsklassen soll allerdings beibehalten werden. Da diese Karten derzeit noch nicht am Markt verfügbar sind, sprechen wir zunächst noch von soll. Allerdings sollen die Karten schon bald am Markt erscheinen.


Bei den neuen Kartentypen könnte das auf Flashspeicher optimierte Dateisystem exFAT des Unternehmens Microsoft zum Einsatz kommen. Jedoch besteht auch die Möglichkeit, das Dateisystem FAT32 einzusetzen. So könnte die Kompatibilität zu älteren Geräten gewährleistet sein. Die exFAT Karten können nicht mit SDHC oder SD Kartenlesern eingelesen werden, da sie nicht kompatibel sind. Zudem wird wohl um die Geschwindigkeit der neuen Karten ausnutzen zu können der USB Standard 3.0 von Nöten sein.


Für die Kunden könnte allerdings verwirrend werden, dass die bisherigen Einstufungsbezeichnungen bei den SD und SDHC Karten, die die Geschwindigkeit angeben, bestehen bleiben. Rein theoretisch soll bei den neuen SDXC Karten die bereits 2009 vorgestellt wurden eine Speicherkapazität von bis zu 2 TB erreicht werden können. Ein weiterer Effekt ist, dass die SD Schnittstelle beschleunigt wird.

Teile den Artikel oder unterstütze uns mit einer Spende.
PayPal SpendeAmazon Spendenshopping

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.