Aktuell findet in Las Vegas wieder einmal die Consumer Electronics Show (CES) statt. Viele große Unternehmen sind hier mit teilweise extrem teuren Ständen vertreten. Aber auch zahlreiche kleine Firmen versuchen, mit innovativen Produkten ein klein wenig der Aufmerksamkeit zu erhaschen. Ein Beispiel in diesem Jahr: Das bisher eher unbekannte Unternehmen Moen. Die Firma hat einen smarten Wasserhahn vorgestellt, der sich per Sprachbefehl steuern lässt. Was auf den ersten Blick wie ein Produkt ausschaut, auf das die Menschheit nicht unbedingt gewartet hat, erweist sich bei genauerer Betrachtung als überraschend praktische Innovation. Denn der smarte Wasserhahn verfügt über einige zusätzliche sehr nützliche Features.


Bild: Moen

Per LED-Beleuchtung wird die Wassertemperatur sichtbar gemacht

So kann er nicht nur per Sprachsteuerung gestartet und gestoppt werden, sondern es lässt sich auch die exakt gewünschte Menge angeben. Der Umweg über einen Messbecher ist damit zukünftig nicht mehr nötig. Zusätzlich lässt sich auch die Temperatur bereits im Vorfeld festlegen. Dies kann beispielsweise sinnvoll sein, um das Spülwasser nicht zu heiß und nicht zu kalt werden zu lassen. Auch beim Händewaschen lässt sich so vergleichsweise einfach eine angenehme Temperatur erreichen. Interessant zudem: Der Wasserhahn verfügt über eine LED-Beleuchtung. Diese verpasst dem austretenden Wasser eine individuelle Farbgebung. Heißes Wasser erhält dabei beispielsweise die Farbe Rot, kaltes Wasser wird hingegen blau gefärbt.

Die App zeigt auch den Wasserverbrauch an

Über ein eigenes Mikrofon verfügt der Wasserhahn allerdings nicht. Stattdessen lässt er sich einerseits über andere smarte Geräte steuern. Unterstützt werden Produkte mit Amazons Alexa oder Google Assistant. Apples Siri kann hingegen keine Befehle an den smarten Wasserhahn weitergeben. Alternativ gibt es aber auch eine klassische App, über die sich mit dem Produkt kommunizieren lässt. Hier wird auf Wunsch dann auch der aktuelle Wasserverbrauch angezeigt. Wem all dies zu viel technische Spielerei ist, der kann den Hahn auch ganz einfach per Hand auf- und wieder zudrehen. Dafür wird dann allerdings eigentlich kein smartes Produkt benötigt, denn dies geht auch mit einem ganz klassischen Wasserhahn.


Via: Venture Beat

Teile den Artikel oder unterstütze uns mit einer Spende.
PayPal SpendeAmazon Spendenshopping

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.