Die meisten Cryptowährungen klingen auf den ersten Blick sehr interessant. Schaut man jedoch genauer hin, sieht man oft auch, dass noch gar kein fertiges Produkt existiert. Dies muss nicht immer ein schlechtes Zeichen sein. Immerhin finden ICOs ja gerade deshalb statt, um Geld für die finale Entwicklung einzusammeln. Dennoch sind Cryptowährungen mit fertigem Produkt noch so selten, dass sie einen näheren Blick verdienen. Der Vechain Coin ist aber nicht nur bereits seit einiger Zeit mit einem auf der Blockchain basierenden Angebot auf dem Markt, sondern kann auch bereits zahlreiche namhafte Firmen zu den Kunden und Partnern zählen. Das Ziel der Cryptowährung: Produkte entlang der Lieferkette sicher zu verfolgen.


Du möchtest dich über Crypto-Währungen informieren und dir ist Austausch wichtig? Kein Problem! Tritt unserer Telegram-Gruppe bei: 🇩🇪 CryptoTrends DE 🇩🇪

Dieses Problem soll durch den Vechain Coin gelöst werden

Lange Zeit gab es unter Betrügern einen beliebten Trick, um sich ein neues Smartphone zu ergaunern: Sie suchten sich zunächst ein gebrauchtes und nicht mehr funktionierendes Gerät. Anschließend bestellten sie das selbe Modell neu bei Amazon – und retournierten schließlich das Secondhand-Handy. Inzwischen hat der Online-Riese diese Möglichkeit zwar unterbunden, dennoch zeigt sich: Ein konkretes Produkt entlang der Lieferkette zu verfolgen, ist gar nicht so einfach. Der Vechain Coin will dies nun mithilfe der Blockchain ermöglichen. Der große Vorteil: Einmal dort gespeicherte Daten können nicht mehr manipuliert werden. Mithilfe eines Chips lässt sich so jedes Produkt sicher identifizieren und verfolgen.

Hier könnt Ihr den Vechain Coin kaufen!


Bild: Vechain

Crypto-Börsen und Tools für ein sicheres Handeln

Börsen & ToolsVorteileLink
BinanceGroßes Volumen, Neuanmeldungen möglich, große Anzahl an div. Coins.Direkt zu Binance
KucoinNeuanmeldungen möglich, attraktive Gewinnspiele für Trader.Direkt zu Kucoin
CoinbaseNeuanmeldungen möglich, große Anzahl div. Coins.Direkt zu Coinbase
HitBTCNeuanmeldungen möglich, aktiv seit 2013.Direkt zu HitBTC
Bitcoin.deDeutsches Portal, guter Einstieg für den Bitcoin.Direkt zu Bitcoin.de
CoinTrackingSteuerreports, sowie Übersichten über Gewinne/Verluste.Direkt zu CoinTracking
CoinMarketCapÜbersicht aller Crypto-Coins inkl. Preisveränderungen.Direkt zu CoinMarketCap

Die wichtigsten Partnerschaften des Vechain Coin

Einer der Kunden des Unternehmens ist der Automobilhersteller Renault. Denn auch bei Gebrauchtwagen gibt es sehr interessante Anwendungsmöglichkeiten. So kann der Zählerstand etwa mithilfe der Blockchain erfasst werden. Die bei schwarzen Schafen beliebten Manipulationen des Zählerstands wären dann sehr leicht zu entdecken. Auch durchgeführte Wartungsarbeiten und Reparaturen könnten sicher und dauerhaft gespeichert werden. Neben Renault gehört das Luxusmodelabel Givenchy zu den Partnern des Vechain Coin. Hier dürfte es vor allem darum gehen, die teuren Handtaschen von billigen Fälschungen zu unterscheiden. Sehr wichtig zudem: Auch mit den staatlichen Behörden in China wird kooperiert. Dies sollte sich bei der anstehenden Regulierung des Crypto-Markts positiv auswirken.

Vechain Coin im Video erklärt

Dieses Unternehmen stehen hinter dem Vechain Coin

Die Verbindungen in das Reich der Mitte sind kein Zufall: Hinter dem Vechain Token steht das chinesische Unternehmen BitSe. Das Ziel des Unternehmens, dessen Hauptsitz inzwischen in Singapur liegt, ist es, die Blockchain-Technologie für Serviceleistungen nutzbar zu machen. Einer der bekanntesten Investoren in den Vechain Coin ist Jim Breyer. Der US-Amerikaner ist nicht nur Milliardär und Chef der Anlagefirma Breyer Capital, sondern auch in China extrem gut vernetzt. So ist er der Vorsitzendes des Beratungsgremiums der renommierten Tsinghua University in Peking. Zu den anderen Mitgliedern des Gremiums gehören unter anderem Apple-Chef Tim Cook und Alibaba-Gründer Jack Ma. Auch diese Kontakte könnten dem Vechain Coin zukünftig nützen.

Börsen an denen der QTUM Coin gehandelt wird: Übersicht zu den Märkten

Wofür wird der Vechain Token benötigt?

Das Produkt – also die Möglichkeit Daten und Informationen auf der Blockchain zu speichern – ist also nicht nur extrem vielversprechend, sondern auch bereits auf dem Markt. Wofür wird nun aber die Cryptowährung benötigt? Tatsächlich sollen die digitalen Währungseinheiten genutzt werden, um für die Nutzung des Systems zu zahlen. Wer also bestimmte Informationen abrufen möchte, muss dafür Token der Cryptowährung besitzen. Natürlich können diese aber auch einfach von Anlegern gehalten werden, die auf eine Preissteigerung hoffen. Diese könnte unter anderem herbeigeführt werden, falls immer mehr Firmen die Blockchain-Technologie von Vechain nutzen sollten. Die Halter des Token erhalten zudem eine regelmäßige Dividende – in Form des Thor Token.

Die Kursentwicklung des Vechain Token

Lange Zeit entwickelte sich der Wert des Vechain Coin mehr oder weniger parallel zu vielen anderen Cryptowährungen: Im Dezember vergangenen Jahres setzte ein massiver Kurssprung ein. Zu Spitzenzeiten Mitte Januar war der Coin knapp sieben Euro wert. Danach allerdings mussten die Anleger massive Verluste hinnehmen und der Kurs fiel auf weniger als drei Euro pro Token. Zuletzt war wiederum eine deutliche Kurserholung zu spüren – womit sich der Token teilweise sogar dem allgemeinen Markttrend entzog. Er notiert aktuell bei deutlich über vier Euro. Die 471 Millionen Münzen kommen somit auf eine Marktkapitalisierung von mehr als zwei Milliarden Euro.

Teile den Artikel oder unterstütze uns mit einer Spende.
PayPal SpendeAmazon Spendenshopping

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.