Ein Mitarbeiter von BMW gab nun bekannt, dass der bayrische Hersteller ein Wasserstoffauto entwickelt. Dieses Modell, das wahrscheinlich zur i-Serie zählen wird, soll nach einer Massenproduktion im Jahr 2020 auf den Markt kommen. Außerdem würde dieses Auto aufgrund der verwendeten Antriebstechnik ein absolutes Novum im Angebot von BMW darstellen.


Laut einem Bericht der Online-Ausgabe der britischen AutoExpress plant BMW ein Elektroauto mit Wasserstofftank. Ob BMW dabei auf ein bereits erhältliches Modell setzt oder ein komplett neues Auto plant, ist derzeit nicht bekannt. Angeblich könnte es sich hierbei auch um die zweite Generation vom bereits erhältlichen Elektroauto BMW i3 drehen, die in diesem Zeitraum folgen wird und dem geplanten Produktionszyklus entspricht.


Kein reines Brennstoffzellenfahrzeug

Im Bereich der modernen Brennstoffzellentechnik profitiert BMW zudem von einer Kooperation mit dem Hersteller Toyota. Das japanische Unternehmen präsentierte vor wenigen Monaten mit dem Mirai das erste serienmäßig gebaute Brennstoffzellenfahrzeug. Im Vergleich zum geplanten BMW bauen die Japaner beim Toyota Mirai voll und ganz auf einen Wasserstoffantrieb, während BMW einen Hybriden mit einem Elektromotor fertigen will.

Wie der Manager des Weiteren enthüllt, setzt BMW alles daran, um dieses Fahrzeug zu entwickeln. Als potenziellen Zeitraum für den Marktstart gibt der anonyme BMW-Mitarbeiter das Jahr 2020 an.

Teile den Artikel oder unterstütze uns mit einer Spende.
PayPal SpendeAmazon Spendenshopping

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.