Wen hat die Zeitschrift Bravo nicht durch die Pubertät begleitet? Wörter wie »Starschnitt« und »Doktor-Sommer-Team« wecken für viele nostalgische Erinnerungen, die sich nun kostenlos wiederbeleben lassen. Unter dem Motto »Nostalgie in dunklen Zeiten« stellt das Online-Archiv zahlreiche Bravo-Ausgaben zum Gratis-Download bereit, prall gefüllt mit den heißbegehrten Themen der jeweiligen jungen Generation.


Die Bravo hat Generationen von Jugendlichen in den Bann gezogen

Die Karriere des Jugendmagazins Bravo seit 1956

Zum ersten Mal erschien die Jugendzeitschrift Bravo am 26. August 1956, der Kaufpreis lag bei 50 Pfennig. Ihre Erfinder waren der Verleger Helmut Kindler und der Kolumnist Peter Boenisch. Zuerst lagen 30.000 Exemplare in den Regalen, doch schon ein Jahr später war die Auflage auf 200.000 Stück gestiegen. Die halbe Million überschritt das Magazin 1959 und im ersten Quartal des Jahres 1991 erreichte es den absoluten Höchststand von 1,58 Millionen Stück. Seit 2020 gibt es die Bravo nicht mehr wöchentlich, sondern nur noch einmal im Monat – die Auflage ist inzwischen wieder stark gesunken. Die Zeitung hat schlussendlich den Status »nostalgisch« erreicht.

Gratis-Ausgaben aus den Jahren 1956 bis 1994

2020 ist leider das Corona-Jahr, wir müssen unsere sozialen Kontakte zurückfahren, Veranstaltungen werden abgesagt und verschoben. Da kann durchaus mal Langeweile aufkommen – und vielleicht auch ein bisschen Traurigkeit. Das Bravo-Archiv möchte in dieser schweren Phase für Abwechslung sorgen und stellt deshalb jeweils eine Ausgabe der Jahre 1956 bis 1994 kostenlos ins Netz. Leider sind die Magazine ab dem Jahr 1995 noch nicht digitalisiert, sodass wir auf die neueren Zeitungen noch verzichten müssen. Auch der Bravo-Starschnitt kommt auf dem virtuellen Weg direkt ins Haus, es kann also wieder fleißig ausgeschnitten und zusammengeklebt werden.


Normalerweise kostet jede alte Bravo 3,90 Euro. Ihr könnt euch zu diesem Preis jede Ausgabe auf das Handy oder den Laptop ziehen, die gerade nicht kostenlos angeboten wird. Begebt euch einfach mal ein wenig auf Zeitreise, ob gratis oder für ein paar Euro, und träumt von euren alten Stars!

Quelle: hr1.de

Teile den Artikel oder unterstütze uns mit einer Spende.
PayPal SpendeAmazon Spendenshopping

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.