Das Samsung Galaxy Note 7 war eigentlich als neues Flaggschiff des südkoreanischen Konzerns angekündigt. Tatsächlich allerdings erwies es sich als PR-Desaster. Denn bei mehreren Kunden fing der Akku Feuer und die Ingenieure waren nicht schnell genug in der Lage, das Problem in den Griff zu kriegen. Letztlich musste das Smartphone vom Markt genommen werden. Dies ist sicherlich ein besonders drastisches Beispiel, aber grundsätzlich sind Lithium-Ionen-Batterien vergleichsweise schnell entflammbar. Immer wieder wird beispielsweise auch über Hoverboards und E-Zigaretten berichtet, deren Akkus Feuer gefangen haben. Im Jahr 2008 machte zudem die US Navy schlechte Erfahrungen: Ein neu entwickeltes U-Boot sank aufgrund eines solchen Brandes – glücklicherweise kamen keine Soldaten zu Schaden.


Zinkbatterien lassen sich bisher nicht wieder aufladen

Dennoch haben die militärischen Entscheider im Pentagon dies zum Anlass genommen, nach alternativen Lösungen zu forschen. Grundsätzlich gibt es diese auch bereits. Denn Batterien mit Zink – wie sie etwa in Hörgeräten zu finden sind – sind deutlich weniger entflammbar. Sie bringen aber einen großen Nachteil mit sich: Sie können nicht wieder aufgeladen werden. Für die US Navy ist es aber nicht praktikabel, die Batterien ihrer Schiffe ständig auswechseln zu müssen. Im US Naval Research Lab wurde daher fleißig geforscht und schließlich in Zusammenarbeit mit der Firma EnZinc eine Lösung gefunden: Die Ingenieure haben das Zink so bearbeitet, das die Batterien nun auch wieder aufladbar sind.


Zunächst ist der Einsatz bei Elektrofahrrädern angedacht

Wo genau die neuen aufladbaren, aber schwer entflammbaren Batterien später einmal zum Einsatz kommen sollen, ist noch unklar. Zunächst plant die NASA in Kooperation mit EnZinc E-Bikes mit der neuen Technologie auszurüsten. Auf diese Weise können wertvolle Erfahrungen gesammelt werden. Später ist dann sogar einmal denkbar, dass die neuen Batterien auch Schiffe der US-Marine antreiben. Diese können allerdings im Ernstfall absolut kein Feuer an Bord gebrauchen. Inzwischen wurde den Soldaten daher sogar die Nutzung von E-Zigaretten vollständig untersagt. Die neue Batterie-Technologie besitzt hingegen das Potential, die Sicherheitsstandards der US Navy zu erfüllen.

Via: Popsci

Teile den Artikel oder unterstütze uns mit einer Spende.
PayPal SpendeAmazon Spendenshopping

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.