Die Integrierte Schnorchelmaske „Easybreath“ hate den Oxylane Innovation Award 2014 gewonnen und setzte sich im Finale  unter anderem gegen Fahrräder, Smartphones und andere Neuerfindungen durch. Schnorcheln wird dank dieser Erfindung nicht mehr das Selbe sein. Kein lästiges Mundstück mehr, Atmung sowohl durch Mund als auch Nase möglich und auch die Scheiben sollen bei der Easybreath Schnorchelmaske nicht mehr beschlagen.

Haben Schnorchel mit Mundstück und Taucherbrille bald ausgedient?

Mit „Easybreath“  könnte die französische Marke Tribord zumindest bei Wasserratten künftig ganz hoch im Kurs stehen.  Denn Fakt ist, dass beim Tauchgang die Atmung durch den Mund als unnatürlich und das Mundstück des Schnorchels oftmals als störend oder unbequem wahrgenommen werden. Abhilfe schaffen soll nun die erste Integralmaske fürs Schnorcheln. Man könnte auch sagen der erste Schnorchel für das ganze Gesicht.  Damit lässt sich künftig ganz bequem durch Mund und Nase atmen, zumindest behauptet das der Hersteller.


Damit das Wasser nicht durch den Schnorchel eindringen kann, ist die Tauchmaske mit einem Mechanismus ausgestattet, der den oberen Teil des Schnorchels beim Abtauchen verschließt. Der obere Teil des Schnorchels wurde in die Farbe signalrot getunkt und ist somit besonders gut sichtbar, um Zusammenstöße an der Wasseroberfläche zu vermeiden.

Freies Sichtfeld unter Wasser ohne beschlagen der Brille

Zudem bietet die Brille durch ihre Größe ein 180° freies Sichtfeld. Durch ein so genanntes Doppelluftstrom-System besteht  Beschlags-Schutz. „Sehen und Atmen Sie unter Wasser wie an Land“, so preist der Hersteller Tripord diese Tauchmaske mit integriertem Schnorchel an. Ob die Maske hält was der Hersteller verspricht bleibt abzuwarten.  Zumindest optisch macht die Maske etwas her und dürfte selbst den ungeübtesten Schnorchler wie  einen Profi aussehen lassen. Fest steht, Schnorcheln ist eine hervorragende Möglichkeit die Unterwasserwelt zu erkunden und dennoch an der Oberfläche zu bleiben.

Wer also regelmäßig Schnorchelt oder das Schnorcheln in die kommende Urlaubsplanung mit aufgenommen hat, darf sich die futuristische Maske ruhig mal genauer ansehen.

Video: Easybreath Schnorchel-Maske

Bilder & Hersteller: Tribord

Teile den Artikel oder unterstütze uns mit einer Spende.
PayPal SpendeAmazon Spendenshopping

1 Kommentar

  1. Christian Pilzek

    23. Juni 2014 at 22:50

    Hi! Scheint eine innovative gute Sache zu sein. Mich würde interessieren, ob und wann diese Schnorchelmaske in Österreich erhältlich sein wird und was sie kostet. Ist auch ein Direkt-Versand nach Österreich möglich? Danke im Vorraus Chris P.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.