Dass die Niederländer untrennbar mit ihren Caravans verbunden sind, ist weithin bekannt. In diesem Zusammenhang klingt es absolut logisch, dass unsere westlichen Nachbarn besondere Ambitionen darin investieren, innovative neue Wohnwagen zu entwickeln. Mit dem iCamp hat die Firma Udo, wie es scheint, einen ziemlichen Volltreffer gelandet.


Der iCamp im (fast) fahrbereiten Zustand / Foto: Screenshot aus Youtube-Video s.u.

Schickes Coupé verwandelt sich in kantiges Zelt

Zumindest zieht der Camper doch einige Blicke auf sich, schließlich sieht er im fahrbereiten Zustand aus wie ein schickes Coupé, das seine Fahrgastzelle verloren hat. Besonders viel Luftwiderstand bietet das flache Gerät sicher nicht und der Blick nach hinten bleibt für den Fahrer frei. Mit einem Knopfdruck auf die zugehörige Fernbedienung entfaltet sich der Wohnwagen in weniger als 30 Sekunden zum 4-Personen-Domizil mit immerhin 2,4 m Höhe. Danach sieht er vielleicht nicht mehr ganz so stilvoll aus, eher wie ein kantiges Zelt, aber im Inneren scheint es ziemlich gemütlich zu sein.

Eine integrierte Küche – auch draußen benutzbar

Es gibt großformatige Fenster und die Möglichkeit, die Eingangsseite komplett zu öffnen. Bei Einsatz des Insektenschutzgitters gelangt nur das laue Lüftchen hinein, das gerade weht, und nicht der zugehörige Mückenschwarm. Ein gemütliches Sofa steht bereit, ein Esstisch und zwei Betten für insgesamt vier Personen sowie ein Schrank. Alles variabel und auf den aktuellen Bedarf anpassbar. Die integrierte Küche lässt sich nach außen herausziehen, sodass die Möglichkeit besteht, im Freien zu kochen. Doch mit Hilfe der Falltür gelangt der Bewohner auch zu der noch im Korpus befindlichen Küche nach unten und kann damit seine Speisen unter Dach zubereiten.


In diesem Video werft ihr einen Blick auf den iCamp

Der Basispreis liegt bei 13.650 Euro

Natürlich besitzt der iCamp auch eine LED-Innenbeleuchtung, Steckdosen und mehrere USB-Ports. Im leeren Zustand wiegt das Ganze zusammen nur 538 kg, die Firma Udo sagt sogar, dass sich der Camper von Hand in Position schieben lässt. Ein fetter SUV ist also nicht nötig, um diesen Wohnwagen zu ziehen, einige normale Mittelklassewagen sind ebenfalls als »Zugpferde« geeignet. Der Basispreis für dieses nette Vehikel liegt bei 13.650 Euro, Extrawünsche kosten natürlich mehr.

Quelle: newatlas.com

Teile den Artikel oder unterstütze uns mit einer Spende.
PayPal SpendeAmazon Spendenshopping

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.