Der schwedische Konzern Ikea hat bereits vor Jahrzehnten das klassische Möbelgeschäft revolutioniert. Die Möbel der Firma mussten zwar von den Kunden selbst zusammengeschraubt werden, waren dafür aber auch unschlagbar günstig. Da störte es auch nicht, dass vor allem zu Beginn, öfter auch mal Schrauben fehlten oder unverständliche Anleitungen mitgeliefert wurden. Letztlich fand sich doch stets eine Lösung, um die neu erworbenen Möbel aufzubauen. Nun hebt der schwedische Einrichtungsgigant, das Konzept des selber Aufbauens, qualitativ auf eine neue Stufe. Die Möbel der neuen Kollektion REGISSÖR lassen sich ganz einfach zusammenstecken und können ohne jegliches Werkzeug aufgebaut werden.


Ikea Möbel
Foto: IKEA, Kungens kurva, Huddinge; Holger.Ellgaard CC BY-SA 3.0 (VIA WIKIMEDIA COMMONS)

Damit dies gelingt, sind die einzelnen Bretter mit kleinen Holzelementen ausgestattet. Das angrenzende Brett wiederum verfügt über eine entsprechende Einbuchtung und Sicherung. Die beiden Bauteile lassen sich so einfach und sicher miteinander verbinden. Zunächst sollen ein Bücherregal, ein Schrank und ein Couchtisch mit der neuen Aufbautechnik auf den Markt kommen. Die Ikea-Manager haben allerdings schon durchblicken lassen, dass die Produktpalette zügig erweitert werden könnte – vorausgesetzt natürlich die neue Technik kann die Kundschaft überzeugen und verkauft sich gut.

Lebenslange Garantie auch für Regale ohne Schrauben

Angst eine unausgereifte Technik zu kaufen und anschließend mit einem unbrauchbaren Möbelstück leben zu müssen, muss allerdings niemand haben. Denn unabhängig davon, ob du deinen Ikea-Einkauf mit dem Schraubenzieher oder nur mit deinen Händen zusammengebaut hast, gilt die lebenslange Garantie des Unternehmens. Im Klartext: Gefällt dir dein neues Möbelstück nicht oder bricht es nach einiger Zeit zusammen, kannst du es problemlos im nächsten Ikea-Store umtauschen. Lediglich der originale Kassenbeleg muss so lange aufbewahrt werden.


Klar ist aber auch: Die neue Technik dürfte bei gewissen Belastungen an ihre Grenzen stoßen. Offensichtlich scheint das Unternehmen recht zuversichtlich, dass auch schwere Bücher die Regale nicht zum Einsturz bringen. Ein Bett, das lediglich zusammengesteckt wird, scheint hingegen schwer vorstellbar. Zumal, lebenslange Garantie hin oder her, wohl viele Kunden bei der Stabilität des eigenen Bettes keine Experimente riskieren wollen. Im Zweifel wird man da doch lieber auf die klassische Schraubensicherung zurückgreifen.

Bäume profitieren von der neuen Kollektion

Neben handwerklich unbegabten Kunden, profitiert auch die Umwelt von der neuen REGISSÖR-Kollektion. Denn die Einrichtungsgegenstände basieren auf neu entwickelten Holzpanels. Dadurch sollen weniger Bäume gefällt werden müssen – die gewohnte Stabilität aber beibehalten werden. In den Vereinigten Staaten kommt die neue Kollektion noch diesen Monat auf den Markt. Die Einführung in Deutschland dürfte nicht zuletzt von den Rückmeldungen der US-Kunden abhängen.

Quelle: geeky-gadgets.com

Teile den Artikel oder unterstütze uns mit einer Spende.
PayPal SpendeAmazon Spendenshopping
Tags

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.