Gerade bei Fahrten unter extremen Wetterbedingungen wie Regen, Hagel oder Schnee sind herkömmliche Auto Scheinwerfer Systeme nicht immer in der Lage, die Fahrbahnen ausreichend auszuleuchten. Ein Forscherteam der Carnegie Melon University hat sich dieses Problems angenommen und ein neues, intelligentes Scheinwerfer System entwickelt, das das Licht um Hagelkörner, Regentropfen oder Schneeflocken herumlenken soll.


Das Problem war bislang, das das Licht der Scheinwerfer besonders bei Nacht von den Regentropfen etc. reflektiert wurde und auf diese Weise dem Fahrer eher hinderlich war. Außerdem konnten die Fahrzeuge von entgegenkommenden Fahrern oftmals erst sehr spät wahrgenommen werden.


Prinzip der intelligenten Scheinwerfer funktioniert ähnlich einem Stroboskop

Man greift seitens Srinivasa Narasimhan und seinem Team des Instituts für Robotik an der Carnegie Melon University, auf ein dem Stroboskop ähnlichen System zurück. Das intelligente Scheinwerfer System verfügt über eine High-Speed Kamera, die die Richtung der fallenden Regentropfen erkennt. Aus diesen Erkenntnissen berechnet man anhand eines Algorithmus innerhalb von Millisekunden, in welchem Abstand die Scheinwerfer flackern müssen, um nicht durch die Tropfen reflektiert zu werden. Das Flackern der Scheinwerfer geschieht dabei so schnell, dass es vom menschlichen Auge nicht mehr wahrgenommen werden kann.

Deutliche Verbesserung der Sichtverhältnisse

Durch das Flackern der Scheinwerfer gehen in etwa zwischen 5 – 6 Prozent der Leuchtkraft der Scheinwerfer verloren. Dafür aber wird erreicht, dass bis zu 80 Prozent des ausgesandten Lichtes nicht mehr von den Regentropfen reflektiert werden, was zu deutlich verbesserten Sichtverhältnissen führt. Man hofft sogar, durch eine Erhöhung der Geschwindigkeit des Systems, die Sichtverhältnisse noch weiter verbessern zu können. Beim Prototyp des intelligenten Scheinwerfer Systems verwendet man einen DLP Projektor. Beim endgültigen System will man allerdings auf LEDs setzen. Diese wären auch in der Lage, schneller Reagieren zu können. Einen weiteren Vorteil seines intelligenten Scheinwerfer Systems sieht der Entwickler darin, das man mit dem System auch entgegenkommende Fahrzeuge erkennen kann und die Scheinwerfer damit so steuern könnte, dass der entgegenkommende Fahrer nicht von den Scheinwerfern geblendet würde.

Quelle & Bild

Teile den Artikel oder unterstütze uns mit einer Spende.
PayPal SpendeAmazon Spendenshopping

1 Kommentar

  1. Ley

    23. Juli 2012 at 11:42

    An sich eine tolle Sache. Aber meiner Meinung nach ein technischer Schnick Schnack den keiner braucht, die Autos noch teurer macht und vor allem wieder ein Teil das kaputt werden kann.

    Möchte gar nicht wissen was so ein Schweinwerfer dann kostet….

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.