Krebs ist eine der Haupttodesursachen weltweit. Oft führt bei der Behandlung kein Weg an operativer Therapie und/oder Chemotherapie vorbei. Dennoch wird auch an alternativen Methoden geforscht. Biochemiker der University of Windsor in Kanada untersuchen beispielsweise gerade die Wirkung von Löwenzahn-Wurzel-Extrakt auf Prostatakrebs.


Erste Ergebnisse sind vielversprechend

Der Biochemiker Siyaram Pandey zeigte bereits, dass Löwenzahn-Wurzel-Extrakt den Zelltod bei Krebszellen induzieren kann und gesunde Zellen dabei verschont. Nun untersuchen er und sein Team die Wirkung des Wirkstoffs gegen Prostatakrebs. Bei früher Diagnose kann dieser gut durch chirurgische Intervention behandelt werden. Aber besonders in fortgeschrittenem Stadium kann diese Krebsart schwer zu behandeln sein und erfordert aggressive Chemotherapie.


Pandey untersucht daher auch, wie das Löwenzahn-Wurzel-Extrakt mit Chemotherapie-Medikamenten interagiert. Die Hoffnung ist, dass sich die medikamentöse Therapie mit dem Wirkstoff ergänzen lässt.

Der Biochemiker warnte aber auch davor, seine Forschung als Wundermittel gegen Prostatakrebs zu hypen. Bisher gelang der Nachweis einer gewissen Wirksamkeit nur im Labor – von klinischen Studien ist das Team noch meilenweit entfernt.

Die Forschungsarbeiten des Teams werden aktuell mit Mitteln der Prostate Cancer Fight Foundation und von TELUS Ride For Dad unterstützt. Bisher wurden knapp 43.000 US-Dollar in das Projekt investiert. Sollte es zu klinischen Studien kommen, werden weit höhere Investitionen nötig werden.

via University of Windsor

Teile den Artikel oder unterstütze uns mit einer Spende.
PayPal SpendeAmazon Spendenshopping

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.