Es liegt an der Natur der Sache, dass die Messtechnik immer wieder mit den Innovationen der Technik in Kontakt kommt. Bereits und den vergangenen Jahren war die Weiterentwicklung des Angebots erst dadurch möglich, dass neue Verfahren und Standards eingeführt wurden. In vielen Branchen versprechen sich die Unternehmen einen großen wirtschaftlichen Fortschritt von den Erkenntnissen, die aktuell in der Szene gewonnen werden. Wir werfen einen Blick auf die wichtigsten Einflüsse und Techniken.


Neue technologische Möglichkeiten

Natürlich sind es die neuen technologischen Möglichkeiten, welche die Grundlage für die weitere Entwicklung bieten. In den vergangenen Jahrzehnten wurde der Fokus immer wieder auf noch genauere Maßeinheiten und Erfassungen mit geringer Abweichung gelegt. Dies gipfelte letztlich in der Entwicklung der Präzisionswaage.


Doch nicht nur in der Welt der Naturwissenschaft sind alle Augen auf die Weiterentwicklung in der Welt der Messtechnik gerichtet. Auch in der Fertigung sind Unternehmen darauf angewiesen, dass sie kleine Maße genau untersuchen können. Mancher Hersteller verspricht heute, mit seiner Technik 99 Messungen an bis zu 100 Bauteilen in 3 Sekunden durchführen zu können. Aus der Sicht produzierender Unternehmen handelt es sich um einen enormen Mehrwert. Schließlich ist es auf dieser Basis möglich, den Prozess der automatischen Fertigung noch stärker in Schwung zu bringen und auf diese Weise für große wirtschaftliche Vorteile zu sorgen.

Mit der Möglichkeit, die Arbeit in der Industrie zu beschleunigen, liegt auch der Entwicklung der Messtechnik ein sehr großes finanzielles Potenzial zugrunde. So sind die führenden Unternehmen immer wieder dazu bereit, große Summen in die Hand zu nehmen, um in diesem Bereich für Fortschritte zu sorgen. Letztlich handelt es sich auch hier um eine Chance, zum wirtschaftlichen Wachstum beizutragen und ein neues Potenzial zu schaffen.

Die wesentlichen Qualitätsmerkmale

Natürlich gibt es längst auch auf dem Gebiet der Messtechnik eine deutliche Konkurrenz zwischen den führenden Unternehmen. Für alle Endkunden bleibt es aus diesem Grund bedeutsam, einen Blick auf die wesentlichen Qualitätsmerkmale zu werfen, welche die Messtechnik schon heute mit sich bringt. Zu den großen Vorteilen, welche sich die Investoren versprechen, zählen unter anderem:

  • Drastische Reduzierung von Zeit- und Arbeitsaufwand bei Messungen
  • Unmittelbare Prüfberichterstellung und Berechnung des Prozessfähigkeitsindex
  • Der CAD Abgleich

An diesen Punkten wird bereits deutlich, welchen hohen Stellenwert die Messtechnik schon heute im Bereich der Produktion an sich hat. In den kommenden Jahren könnte es möglich sein, diese Einflüsse weiter zu verstärken und damit neue Innovationen auf den Markt zu bringen.

Die Messtechnik selbst wird unter diesen Voraussetzungen zu einem wichtigen Baustein im Bereich der effizienten Produktion. Auch in der Qualitätskontrolle wird es in Zukunft möglich sein, sich noch mehr auf die Qualität der Technik zu verlassen. Bereits jetzt verfügen die Systeme über eine so große Präzision, dass ihnen die Kontrolle der produzierten Produkte anvertraut werden kann. In Zukunft werden diese mit einem noch höheren Maß an Geschwindigkeit und einer höheren Genauigkeit dazu in der Lage sein, die Prüfung zu übernehmen. Der wesentliche Vorteil gegenüber einer stichprobenartigen Kontrolle von ausgesuchten Mitarbeitern ist die Tatsache, dass letztlich jedes Produkt geprüft wurde, bevor es die Firma verließ.

Der Preisdruck wird steigen

Natürlich handelt es sich bei der Spitze der Messtechnik nicht um Produkte, welche für den Massenmarkt gedacht sind. Denn vor allem produzierende Unternehmen sind dazu fähig, einen Mehrwert aus der Investition zu ziehen. Für ganze Anlagen, die sich auf dem neuesten Stand der Technik befinden, zahlen Automobilhersteller heute zweistellige Millionenbeträge. Ein wesentlicher Teil davon fließt zurück in die Arme der Messtechnik, deren Beitrag zum gesamten Konzept immer weiter steigt. In den kommenden Jahren ist davon auszugehen, dass der Preisdruck in der Branche immer weiter steigt.

Der höhere Druck lässt sich nicht nur auf die neue Konkurrenz zurückführen. Denn bereits seit längerer Zeit sind die einstigen Marktführer aus Deutschland nicht mehr unangefochten an der Spitze. Vor allem in Fernost gibt es zielstrebige Unternehmen, die sich das Ziel gesetzt haben, einen ähnlichen Weg zu gehen. Sie werden auch in den kommenden Jahren versuchen, effizient an der Weiterentwicklung ihrer Produkte zu arbeiten. Für die Unternehmen in Europa und Deutschland wird es unter dieser Voraussetzung noch wichtiger sein, stets den ersten Schritt in die Richtung der Innovation zu gehen und so für ein Merkmal der Alleinstellung zu sorgen.

Für eine gebremste Euphorie sorgt der Blick auf die Voraussetzungen, die dafür aktuell in Deutschland zur Verfügung stehen. Auch die Hersteller aus dem Gebiet der Messtechnik monieren etwa die negativen Einflüsse des Fachkräftemangels. Auch in den kommenden Jahren werden wohl zu wenige gut ausgebildete junge Leute zur Verfügung stehen, um die frei werdenden Stellen in den Unternehmen zu füllen. Dies könnte ein Knackpunkt sein, an dem auch die sehr hoch gesteckten Ziele der Unternehmen scheitern könnten. Alle Blicke richten sich aus diesem Grund auf die künftige Entwicklung.

Teile den Artikel oder unterstütze uns mit einer Spende.
PayPal SpendeAmazon Spendenshopping

1 Kommentar

  1. David Kummer BGE

    5. Dezember 2018 at 06:27

    Hm, um was für eine Neuerung geht es hierbei eigendlich? Also für eine Seite, die mit Zukunftsweisenden Artickeln daher kommt, ist dieser Artickel mehr eine Werbeblaupause für Messtechnick. Nichts neues habe ich im Artickel gelesen das ihn auch nur annährend Rechtfertigen könnte.
    Oder ist es wirklich nur das Beispiel das hier „“beste““ Eigenschafften gefordert werden von der Technick?

    Und was den FachkräfteMange angeht, den haben nur Firmen, die „“Unter““ Wert bezahlen. Autobauer zB haben da weniger ein Proplem, sie zahlen Spitze und bekommen so auch Spitzenkräfte.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.