Laut Verlautbarungen auf einigen Gamer Blogs soll Nintendo bereits zur Spielemesse E3, die Anfang Juni stattfindet, die Wii 2 vorstellen. Man rechnet sogar damit, dass die erste offizielle Ankündigung bereits im Mai erfolgen könnte. Bislang steht der Name, unter dem der Nachfolger der Wii Konsole auf den Markt kommen soll noch nicht fest. Mit einer Markteinführung der neuen Konsole rechnet mann allerdings erst zum Ende 2012. Auf den Blogs ist zu lesen, dass man bereits ersten Drittherstellern die Hardware präsentiert, damit sie bis zur Markteinführung auch die dementsprechenden Spiele entwickeln können.

Durch Verlautbarungen dieser Art entwickelt sich der Preis für die aktuelle Wii Konsole deutlich nach unten. Ein besonders günstiges Angebot für die Konsole hat preisjäger.at parat. Hier findet sich die aktuelle Wii Konsole zu einem Preis ab 119,– Euro.

Die Wii 2 soll Leistungssatärker als die Produkte der Mitbewerber sein

Den Angaben zufolge, soll die Wii 2 gegenüber den Produkten der Mitbewerber wie PS3 oder XBox 360, die bereits seit fünf Jahren am Markt vertreten sind, deutlich leistungsstärker ausfallen. Einige Insider rechen sogar damit, das der Nachfolger der Nintendo Wii Konsole, als gänzlich neue Marke auf den Markt gebracht werden könnte, um sich deutlich von den bisherigen Spielekonsolen abzugrenzen. Die bestehenden Konsolen der PS3 und XBox 360 überzeugen die Nutzer aktuell mit Move und Kinect und buhlen damit um die Gunst der Wii Nutzer. Mit Kinect für die XBox lässt sich sogar eine 3D Kamera realisieren. Übrigens kann man mit einem Wii Hackauf der aktuellen Konsole unzählige Homebrew-Games spielen. Doch sicherlich wird es nur eine Frage der Zeit sein, bis auch für die Wii2 ein Unlock verfügbar sein wird. Vermutlich werden nach Erscheinen der Wii 2 recht bald weitere Gadgets wie beispielsweise der American Football Controller für die neue Konsole zur Verfügung stehen.


Quelle: gameinformer

Teile den Artikel oder unterstütze uns mit einer Spende.
PayPal SpendeAmazon Spendenshopping

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.