Mit der neusten Generation der Smart-Palm hat D-Idea Media einen Ort geschaffen, wo man sich nach einem Städte-Trip ausruhen, das Smartphone laden, kostenlos im Netz surfen und sich via Touchscreen weiter informieren kann. Die Energie für die Smart-Palm liefert die Sonne. Die Palmenblätter sind dabei mit effizienten Solar-Panelen ausgestattet.


Nach dem Prinzip der eTrees

Bereits im April wurde die erste Smart-Palm im Zabeel Park in Dubai installiert. Letzte Woche Donnerstag weihte der Hersteller eine weitere Palme am Strand in der Nähe des Burj Al Arab ein. Die 6,50 Meter hohen Bäume erinnern vom Prinzip her an die eTrees von Sologic, verfügen jedoch über mehr Features. D-Idea Media zufolge haben die Solar-Panele eine Effizienz von 21 Prozent und versorgen die Palmen ausschließlich mit der benötigten Energie. Die Nutzer können an den entsprechenden Ladeports ihre Smartphones, Tablets und Co laden. Zudem bildet jede einzelne Palme einen Wifi-Hotspot mit einem Umkreis von 100 Metern. Am Stamm integrierte Touchscreens und Displays informieren über das aktuelle Tagesgeschehen und dienen zudem als Orientierungshilfe in der Stadt. Darüber hinaus wird auch Werbetreibenden eine Möglichkeit geboten auf sich oder auf entsprechende Produkte aufmerksam zu machen. Als kleines trendiges Highlight fungieren auch die Selfie-Kameras, die es ermöglichen Bilder von sich und der futuristischen Palme anzufertigen.


Die installierten Displays informieren über aktuelle Tagesereignisse, Politik, Wirtschaft, Neuerungen in der Stadt, sowie das Wetter und mehr. Zum Schutz der Nutzer ist jede Palme auch mit einer 360 Grad Kamera ausgestattet, zudem kann man auch jederzeit und recht einfach einen Notruf-Button betätigen. Die Nutzer der Smart-Palm sollen sich schließlich auch sicher fühlen.

 

In Dubai sollen in naher Zukunft 103 weitere Smart-Palms errichtet werden. Die Solar-Palmen sehen schick aus, leuchten im Dunkeln und können auch stets als Hingucker eine entsprechende Wirkung entfalten. Vor allem aber produzieren sie sauberen Strom. Ich hoffe, dass auch Stadträte aus Deutschland diesen Beitrag lesen und das, meines Erachtens nach ziemlich begrüßenswerte, Konzept der Smart-Palms auf sich wirken lassen um eventuell auch hierzulande schon bald einige dieser modernen Hotspots zu errichten.

Smart Palm im Video

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Teile den Artikel oder unterstütze uns mit einer Spende.
PayPal SpendeAmazon Spendenshopping

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.