Jahrhundertelang wurden Schiffe komplett ohne fossile Energieträger angetrieben. Doch sowohl der Einsatz von Rudermannschaften, als auch die riesigen Windsegel gehören inzwischen der Vergangenheit an. Heute fahren die meisten Ozeandampfer mit Schweröl oder ähnlichen Produkten als Treibstoff. Für die Umwelt ist dies allerdings keine besonders erfreuliche Entwicklung. Zwei Freunde aus den USA haben daher nun ein Boot entwickelt, dass zwei aktuelle Trends integriert. So soll das Schiff ohne menschliche Besatzung fahren können. Die dabei benötigte Energie wird zudem durch Solarpanele gewonnen. Theoretisch könnte das Schiff also bis in alle Ewigkeit durch die Weltmeere fahren – ohne Proviant aufnehmen oder nachtanken zu müssen.


Via: Techcrunch
Via: Techcrunch

Die Überquerung des Atlantiks soll rund vier Monate dauern

Praktisch soll aber zunächst einmal nur der Atlantische Ozean überquert werden – von Massachusetts bis nach Portugal. Für diese rund 3000 Kilometer wird das vier Meter lange und ein Meter breite Schiff dabei voraussichtlich rund vier Monate benötigen. Sollte es dabei tatsächlich unbeschadet in Lissabon ankommen, wäre dies gleich in doppelter Hinsicht eine Weltpremiere: Die Solar Voyager wäre zum einen das erste autonom fahrende Schiff, das den Atlantik überquert. Zudem wäre es das erste solarbetriebene Boot, das irgendeinen Ozean überquert. Überwacht wird die Fahrt dabei durch ein satelittengestütztes Tracking-System, das alle fünfzehn Minuten den aktuellen Standort der Solar Voyager übermittelt. Die jeweils aktuelle Position lässt sich dabei auf der Webseite des Projekts beobachten.

Die Fahrt soll die Vorteile des Solarantriebs verdeutlichen

Zudem können auf diese Weise Daten wie die Geschwindigkeit und die aktuelle Energieproduktion überwacht werden. Eine Besonderheit dabei ist, dass das Projekt nicht von einer großen Firma unterstützt wird. Vielmehr wurde das autonome Solarschiff von Isaac Penny und Christopher Sam Soon in Eigenregie und in ihrer Freizeit gebaut. Ziel der Aktion ist es dabei vor allem auf die Vorteile des Solarantriebs hinzuweisen. „Das ist etwas, das du mit fossilen Energieträgern einfach nicht machen kanns – du kannst nichts bauen, was für immer fährt“, erklärt Penny die Vorteile von Schiffen mit Solarmodulen an Bord.


Via: Techcrunch

Teile den Artikel oder unterstütze uns mit einer Spende.
PayPal SpendeAmazon Spendenshopping

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.