Dr. Oliver Lang und Andreas Guba haben gemeinsam das solare Clicc-System für unterwegs entwickelt. Es handelt sich dabei um einzelne Solar-Zellen-Einheiten für den Schlüsselbund, die im Baukastensystem beliebig erweitert werden können. Je Mehr Cliccs mit einander verbunden werden, desto mehr Ladestrom kann durch die Kraft der Sonne erzeugt werden.


Clicc: Der kleinste USB Solarlader der Welt

Die Clicc-Module sind einfach in der Handhabung und zudem recht klein, so dass diese definitiv ein Plätzchen in der Hosen oder Jackentasche finden. Im entsprechenden Produkt-Clip, der sehr anschaulich und auch amüsant ist, werden die Vorteile der mobilen USB-Sollarladevorrichtungen kurz und knackig auf den Punkt gebracht. Mit zwei bis drei Clicc-Modulen in der Hosentasche, kann man ruhigen Gewissens das Haus verlassen und bei Bedarf zu jeder Zeit den Smartphone-Akku oder den MP3 Player aufladen. Die Energie der Sonne macht es möglich. Mit drei Clicc-Modulen kann man beispielsweise den iPhone 6 Akku über mehrere Stunde am Leben halten. Je nachdem wie viel Module man aneinander klickt, kann der Ladeprozess beschleunigt werden. Als nützliche Alltagsbegleiter erweisen sich bereits der sogenannte CLICC*xtra und ClicLite. Hierbei handelt es sich um eine Art Stationen und Zwischenspeicher für die Cliccs, die zusätzlich als Verbundstelle fungieren und auch unter anderem als Taschen- oder Fahrradlampe verwendet werden können.


Clicc Trailer

Preise und Verfügbarkeit

Das CLICC*xtra Mini-USB-Ladeset, bestehend aus einem 3er Pack Cliccs, kostet bei Amazon inklusive Versandkosten knapp 26 Euro. Der Solarhandylader „ClicLite Sun“, der ebenfalls in Berlin gefertigt wird und mit der erwähnten Taschenlampe an Bord daher kommt, ist ebenfalls bereits bei Amazon erhältlich und kostet knapp 30 Euro.

Schon im letzten Jahr hat das Team der Sonnenrepublik die ersten Erzeugnisse in die Verkaufskanäle gespült. Auf der Crowdfunding-Plattform Startnext begeben sich Dr. Oliver Lang und Andreas Guba aktuell auf die Suche nach weiteren Unterstützern um zwei neue Produkte aus der Clicc-Sparte realisieren zu können. Es handelt sich dabei zum einen um ClicSwing (Direktlader ) und zum anderen um ClicDoc (größerer Akkulader).

Clicc Crowdfunding Video

Clicc in “ Die Höhle der Löwen“

Um die geniale Clicc-Produktsparte weiter ausbauen zu können und noch mehr saubere Energie für die Hosentasche zu gewährleisten, wagen sich die beiden Entwickler heute Abend ab 20:15 Uhr in die Höhle der Löwen und präsentieren ihre bereits jetzt schon erfolgreichen Produkte. Ob ein Investment auch tatsächlich zustande kommt und Dr. Oliver Lang und Andreas Guba die Löwen von ihren Produkten überzeugen können, bleibt abzuwarten. Weiter Informationen zu den Clicc-Produkten findet ihr auf der Produktwebsite.

Teile den Artikel oder unterstütze uns mit einer Spende.
PayPal SpendeAmazon Spendenshopping

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.