Roskilde Energy Tower
Neuer „Energy Tower“ in Dänemark

Dänemark ist zwar ein kleines aber feines Land mit einem grossen Innovationspotential. Beispiele dafür lassen sich vor allem im Schul- und Hochschulsystem finden. Die Universitäten zum Beispiel befinden sich vom technischen Aspekt her, für die relativ kleinen Grössen auf einem Top-Niveu. Doch im Energie-Bereich braucht sich unser kleines Nachbarland nicht zu verstecken. Der Energy Tower in Roskilde ist zwar eine Müllverbrennungsanlage, doch wurde diese mit den höchstmöglichen High-Tech Maschinen ausgerüstet um die Emissionen die bei der Verbrennung von Abfall zu mindern. Dänemark hat hohe Ansprüche an Unternehmen wie die, die einen solchen Energy Tower betreiben. Die Umwelt geht vor, der Abfall muss aber auch irgendwo hin. Der Energy Tower ist ein guter Kompromiss. Mehr zum neuen Energy Tower hier auf Trends der Zukunft. 


Energy Tower in Daenemark – Neuer Turm erzeugt Energie aus Muell

Roswilde ist in Dänemark eine legendäre Kleinstadt. Sie liegt auf der Ostseeinsel Sjælland etwa 30 km von Kopenhagen entfernt war einst die Königsstadt und spielte in der Geschichte Dänemarks eine entscheidende Rolle. International bekannt ist die Stadt vor allem durch das jährlich stattfindende Roskilde-Musikfestival. Der Energy Tower des wurde von dem holländischen Architekten Erick van Egeraat geplant und realisiert um 60.000 Haushalte in der Stadt mit neuer Energie zu versorgen. Dazu nutzt der Energy Tower ca. 350.000 Tonnen Müll jeden Jahr, die anstelle auf die Deponie, in die Anlage fliessen. Der Müll kommt teilweise auch aus ganz Europa um in dieser Anlage in Energie umgewandelt zu werden und wie gesagt das Wegkippen auf Deponien zu vermeiden.

Das Design des Energy Towers passt sich nahtlos an

Im 21. Jahrhundert war Roskilde mehr oder weniger von Industriellen Anlagen übersäht. Der Architekt hat deshalb ein Design entwickelt, welches die Stadt und ihre Geschichte auf der einen Seite repräsentieren und auf der anderen Seite die Modernität und die Kernwerte Dänemarks für eine sauberere, gediegene und frohe Welt kommunizieren soll. Natürlich entstehen in dem Energy Tower auch giftige Substanzen, das darf man nicht vergessen, doch die Vorlagen in Dänemark sind wirklich streng wenn es darum geht. Und vielleicht ist es keine allzu schlechte Idee die gigantischen Mülberge ein wenig abzuarbeiten und dabei noch Energie zu erzeugen. In Zukunft ist ja geplant Müll und Abfälle und das auf globaler Ebene dank Digitaler Fabrikation und Recycling völlig sauber und umweltfreundlich wieder zu benutzen und per 3D Druckern neue Gegenstände zu produzieren. Bis dahin wird aber noch ein wenig Zeit vergehen und so geht man mit kleinen Schritten voran. Mit Solar- Wind- Wasserkraft kennen sich die Dänen ja bereits bestens aus, mit dem Energy Tower will das Land einen weiteren Schritt zur Minimierung des Mülls tun. Es ist ein weiterer Schritt aber es ist auch klar, dass die Verbrennung von Müll nicht die langfristige Lösung sein kann für das globale Energie– und Umweltproblem.


Video zeigt euch den neuen Energy Tower

Quelle: Inhabitat

Teile den Artikel oder unterstütze uns mit einer Spende.
PayPal SpendeAmazon Spendenshopping

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.