Dass mit der Kraft der Sonne Batterie oder Akkus über ein „Mittelsmann-Solarmodul“ geladen werden können, ist bei Weitem nichts Neues. Eine Gruppe indischer Forscher hat jedoch eine neuartige Batterie entwickelt, die ebenfalls durch Licht geladen wird, jedoch auf einen zusätzlichen Kollektor verzichtet. Der als „Photo Battery“ (Licht-Batterie) bezeichnete Stromspender wird binnen 30 Sekunden durch Licht geladen, übersteht bis zu 100 Lade- und Entladezyklen und liefert genügend Strom um einen kleinen Ventilator oder eine LED-Lampe zu betreiben. Im weiteren Verlauf der Entwicklungen wollen die Forscher leistungsstärkere Batterien und auch Akkus herstellen, die eines Tages auch Smartphones antreiben können. Dann bräuchte man das Smartphone nur noch unter eine Lampe oder in die Sonne halten, um den Akku wieder zu laden. Praktisch wäre das Ganze auch bei Smartwatches und weiteren Technik-Produkten, die uns im Alltag begleiten.

Licht-Batterie lädt auch bei künstlichem Licht

Wie die Forscher in der Fachpublikation „The Journal of Physical Chemistry C“ beschreiben, kommt bei der neuen Batterie eine Photoanode zum Einsatz, die aus einem Gemisch aus Titanium-Nitrit besteht. Im Gegensatz zu Anoden herkömmlicher Batterien, ist die eingesetzte Photoanode wesentlich unempfänglicher für Überhitzungen und kann auch kein Feuer fangen. Dr. Musthafa Ottakam Thotiyl entwickelte die Batterie zusammen mit seinem Team des Indian Institute of Science Education and Research. Der Aufbau und die Funktionsweise sind im folgenden Videoclip näher beschrieben.


Licht-Batterie im Video

Teile den Artikel oder unterstütze uns mit einer Spende.
PayPal SpendeAmazon Spendenshopping

1 Kommentar

  1. werner

    20. Juni 2015 at 22:35

    Laut Originalartikel handelt es sich bei der Photoanode um „titanium nitride“, also Titannitrid und nicht Titannitrit!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.