Das amerikanische Unternehmen AT & T hat gemeinsam mit dem Unternehmen Exmovere einen Baybschlafanzug entwickelt, der im Kampf gegen den plötzlichen Säuglingstod helfen soll. Der Babyschlafanzug wurde von Exmovere mit Biosensoren ausgestattet, die die Vitalfunktionen der Babys während des Schlafs überwachen.


Babyschlafanzug mit Biosensoren
Babyschlafanzug mit Biosensoren

Die Daten werden drahtlos an AT&T übermittelt und dann auf die Smartphones oder Tablets der Eltern übertragen. Im Falle einer Auffälligkeit in den erfassten Vitalfunktionen wird sofort ein Alarm auf den vernetzten Geräten angezeigt.


Der plötzliche Kindstod ist immer noch eine Gefahr für Babys

Noch heute ist der plötzliche Kindstod (SIDS – Sudden Infant Death Syndrome) eine Bedrohung für das Leben der Babys, die viele Eltern in Angst und Schrecken versetzt. Mit der Entwicklung des Babyschlafanzugs mit Biosensoren könnte den Eltern ein Teil dieser Angst genommen werden. Sicherlich werden solche Schlafanzüge auch bald in Deutschland angeboten werden. Die Elektronik in den Babyschlafanzügen lässt sich zum Waschen entfernen, damit sie keinen Schaden nimmt. Ein ähnliches Prinzip wird beim Somnus Sleep Shirt genutzt, das das Schlaflabor ersetzen soll.

Wann die revolutionären Babyschlafanzüge in den Handel kommen, ist noch nicht bekannt

Geplant sind die revolutionären Babyschlafanzüge für Kinder im Alter von 0 bis 12 Monaten. Dabei sollen sie in 4 Größen zu kaufen sein. Wann genau die Schlafanzüge für Babys verfügbar sein sollen, wurde bislang noch nicht verlautet. Auch zu einem Preis für die Hightech Babyschlafanzüge wurden noch keine Angaben gemacht.

Quelle & Bild: chipchick

Teile den Artikel oder unterstütze uns mit einer Spende.
PayPal SpendeAmazon Spendenshopping

1 Kommentar

  1. Santa claus

    13. Dezember 2011 at 23:31

    Meiner Meinung nach voellig sinnlos, da im Ernstfall dem Kind wahrscheinlich nicht mehr geholfen werden kann oder es traegt einen schweren gesundheitlichen Schaden davon. Desweiteren wuerde ich an einem Kleinkind niemals irgendwelche elektrischen Geraete anbringen, da Elektrosmog seit Jahren im Verdacht steht Krebs auszuloesen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.