Kleine Häuser, die nicht die Welt kosten, praktisch und gemütlich eingerichtet sind und zum Abschalten einladen, liegen voll im Trend. Eine nützliche Erweiterung dieser Konzepte ist die Idee ein Tiny House auf einer rotierenden Bodenplatte zu errichten. Mittels eines Hebels kann das Haus dann nach Belieben gedreht werden. Knallt die Sonne im Sommer zu sehr in das Schlafzimmer, wird das Haus einfach auf die Schattenseite gedreht. Im Winter können die letzten Sonnenstrahlen noch optimal zur Ausleuchtung des Wohnzimmers genutzt werden.


rotierendes Tiny House

Auf Wunsch auch mit Solaranlage und Komposttoilette

Um das von PATH Architecture konstruierte Mini-Haus zu drehen, bedarf es nicht viel Kraft. Im eingebetteten Video erledigen das zwei Kinder. Das Haus wurde 359 getauft und ermöglicht im Sommer einigermaßen kühle Räumlichkeiten, im Winter hingegen das Maximum an Wärme. Die Drehung kann bis auf 359 Grad ausgereizt werden. Das ist dem Umstand geschuldet, dass die Wasser- und Elektroanschlüsse, während des Drehens, nicht beschädigt werden können.


path-haus
PATH Tiny House mit drehbarer Bodenplatte

In Zukunft soll das Haus dem Designer Ben Kaiser zufolge jedoch komplett gedreht werden können. Im Tiny House befindet sich ein Schlafzimmer, das über einen Treppenaufgang erreicht wird. Zudem ist auch eine Küche ein Badezimmer und ein Wohnzimmer vorhanden. Insgesamt gibt es das Ganze auf knapp 14 Quadratmeter. Für mehr Unabhängigkeit kann das kleine Minihaus auch mit Solarpanelen auf dem Dach ausgestattet werden.

path-haus-1

Den Zuwachs an Autarkie gibts dann auch noch mit einer verbauten Komposttoilette. Auf der Website schreibt PATH: „Wir untersuchen stets, welcher Weg der Beste ist Design und das Leben auf kleinem Raum optimal zu verschmelzen.“

PATH 359 Haus im Video

Teile den Artikel oder unterstütze uns mit einer Spende.
PayPal SpendeAmazon Spendenshopping

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.