Es ist mehr als 30 Jahre her, dass Marty McFly auf seinem Hoverboard zum ersten Mal die Kinozuschauer in den Bann zog. Der Gedanke, mit einem schnellen Gefährt über den Boden zu schweben, ist seitdem nicht mehr aus den Köpfen zu bekommen. In Dubai rüstet sich nun die Polizei allmählich mit Hoverbikes auf – ganz in echt!


Bild: Hoversurf

Hoversurf stellte sein Produkt 2018 auf einer Messe vor

Im letzten Jahr gab sich das Start-up Hoversurf die Ehre und stellte sein neues Produkt in Dubai vor: Die Technologiemesse GITEX bot die perfekte Kulisse, um das Hoverbike S3 2019 einer staunenden Fachwelt zu präsentieren und erste Fans einzusammeln. Und es sieht ganz danach aus, als sei dabei nicht nur der weltweite Handel auf das Science-Fiction-Fahrzeug aufmerksam geworden, sondern auch einige wichtige Staatsorgane! Laut CNN übergab Hoversurf nun sein erstes Bike der Dubaier Polizei für intensive Testläufe. Zwei Besatzungen dürfen von nun an nach Herzenslust ausprobieren, wie sich das Gerät im Alltag bewährt.

Die Geräte kosten rund 131.000 Euro und fliegen bis 40 min

Das Fahrzeug ähnelt einer Kreuzung aus Motorrad und Quadcopter, es hebt sich kraftvoll vom Boden ab und überwindet so jede Menge Hindernisse bis zu fünf Meter Höhe. Ab 2020 soll es ganz regulär zur Polizeiausrüstung in Dubai gehören und den Kriminellen den Garaus machen. Hoversurf plant aus diesem Grund schon jetzt eine ortsnahe Produktionsstätte für die 131.000 Euro teuren Geräte, die sicherlich auch als spannendes Spielzeug für Reiche taugen. Im bemannten Zustand reicht eine Energieladung bis zu 25 Minuten, im Drohnenmodus sogar bis zu 40 Minuten. Ob das wirklich genügt, um als Polizist etwas auszurichten, bleibt erst einmal dahingestellt. Doch vielleicht lässt sich die Reichweite in den nächsten Monaten noch verbessern, wer weiß?


Ein kurzer Blick hinter die Kulissen im Video

Die Maximalgeschwindigkeit liegt bei 96 km/h

Die Maximalgeschwindigkeit von 96 km/h klingt jedenfalls schon einmal recht ansehnlich für den urbanen Einsatz. Im Zusammenspiel mit dem Flugmodus hätten Polizisten bei Verfolgungsjagden einen echten Trumpf im Ärmel und müssten deshalb vielleicht auch gar nicht allzu lange durchhalten. Außerdem gibt es einen Notlandemodus, damit der Pilot in jedem Fall sicher auf den Boden zurückkehrt. Der britische »Telegraph« meldet schon ein paar Vorbestellungen aus dem Vereinten Königreich, vielleicht werden wir also auch in Europa bald schon echte Hoverbikes zu Gesicht bekommen.

Quelle: orf.at 

Teile den Artikel oder unterstütze uns mit einer Spende.
PayPal SpendeAmazon Spendenshopping

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.