Es gibt so allerlei nützliche Erfindungen. Die meiner Meinung nach Erstaunlichsten sind diejenigen die von Teenagern entwickelt werden. Quasi noch als Kinder setzen sich Jugendliche Ziele in den Kopf und versuchen diese mit neuen Technologien zu kombinieren. Eine dieser Teenager Erfindungen ist auch eine neue Taschenlampe die ausschließlich über menschliche Körperwärme betrieben wird. Die neue Taschenlampe „Hollow Flashlight“ ist zwar keine Revolution aber ein weiterer Schritt in eine Zukunft die von cleveren und effizienten Lösungen bestimmt sein dürfte. Entwickelt und ausgezeichnet wurde die neue Taschenlampe über Körperwärme von der erst 15-jährigen Ann Makosinski aus Kanada.

„Hollow Flashlight“ – Teenager entwickelt neue Taschenlampe

Ann Makosinski von der St. Michaels University School in Kanada ist eine der 15 Finalisten der diesjährigen Google Global Science Fair, einer Initiative von Google die vor Jahren in die Welt gerufen wurde um jungen Wissenschaftlern auf jährlicher Basis eine globale Bühne zu bieten und natürlich um den fachlichen Nachwuchs an sich zu binden. Ann Makosinski aus Kanada setzte sich mit ihrer Taschenlampen-Idee durch. Warum nicht einfach die Körperwärme nutzen um eine Taschenlampe zu betreiben? Die Hollow Flashlight Taschenlampe funktioniert dabei, wie die meisten genialen Erfindungen, recht einfach. Die Taschenlampe nutzt einen einfachen Thermogenerator als Energiequelle.


Funktionsweise der Hollow Flashlight

Thermoelektrische Generatoren wie sie in der Hollow Flashlight genutzt wird nutzen den Seebeck-Effekt. Der Seebeck-Effekt beruht auf dem Phänomen, dass ein Wärmefluss in thermoelektrisch aktiven Materialien einen Stromfluss bewirkt. Das bedeutet, dass schon weniger als 20°C Temperaturunterschied mehrere Milliwatt Leistung generieren. Damit die Taschenlampe funktioniert muss also ein Temperatur Unterschied vorhanden sein. Auf der einen Seite nutzt die Taschenlampe die menschliche Körperwärme von ca. 36 Grad. Auf der anderen Seite die Raumtemperatur, die maximal 16 Grad betragen darf. Wenn diese Voraussetzung des entsprechenden Temperaturunterschiedes gegeben sind funktioniere die Taschenlampe tadellos bis zu 20 Minuten lang. Die Kosten für den Prototypen der neuen Taschenlampe „Hollow Flashlight“ der 15-jährigen Ann Makosinski lagen bei knapp 20 €. In Massen könne die Taschenlampe mit Körperwärme sogar noch um einiges günstiger produziert werden, so Ann Makosinski.

Top 3 Teenager Erfindungen 2013

Video zur Hollow Flashlight – Ann Makosinski

Quelle

Teile den Artikel oder unterstütze uns mit einer Spende.
PayPal SpendeAmazon Spendenshopping

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.