roboter-fur-gartenarbeiter


Student trägt neuen Agrar Roboter Anzug

Die Universität für Agrarwirtschaft und Technologie hat im Rahmen eines 5 jährigen Projektes einen Agrar Roboter entwickelt der 40% aller Farmer in Japan, die allesamt über 65 sind, bei ihrer Arbeit unterstützen soll.


Der Agrar Roboter Anzug sieht auf den ersten Blick ein wenig umständlich aus, doch irgendwie macht er doch schon Sinn.

Der leitende Professor der Universität in Robotik hat den Roboter Anzug so entwickelt, dass die tatsächlichen Produktionskosten dieses Anzuges auf das minimalste reduziert werden konnten. „Jeder kann diesen Anzug benutzen ohne dabei seine Effizienz zu verlieren„, sagt der Prof:  „Ich möchte das Feld in dem der Roboter Anzug zum Einsatz kommt vergößern, denn nicht nur Farmer können von diesem Anzug profitieren

Auf dem Bild und in dem folgenden leider qualitativ nicht hochwertigem Video trägt ein Student der Universität für Agrarwirtschaft und Technologie einen Prototypen des neuen Agrar Roboter Anzug und demonstriert den Einsatz in einem Gewächshaus.

Teile den Artikel oder unterstütze uns mit einer Spende.
PayPal SpendeAmazon Spendenshopping

8 Kommentare

  1. Frager

    28. April 2009 at 14:32

    Fände ich ja fast spannend, wenn der Eintrag jetzt noch etwas Info darüber enthalten würde, was denn der Anzug bringt – ausser, dass man ihn bei der Gartenarbeit anziehen kann steht davon nämlich herzlich gar nichts in deinem Artikel – wäre das Ganze fast eine Information. 😉

  2. Bartosz

    28. April 2009 at 16:57

    Danke für diesen hilfreichen Verbesserungsvorschlag. Ich werde versuchen, diesen bei den nächsten Artikeln zu berücksichtigen. Vielleicht schaffe ich es dann ja endlich mal einen Artikel zu schreiben der wirklich informativ ist 😉 . Ein paar habe ich schon, denke ich 😉

  3. Stephan

    28. April 2009 at 19:20

    Ich vermute mal er soll die Gelenke entlasten und die Muskulatur unterstützen aber ob das auf Dauer so wünschenswert ist wenn man sich immer weniger „richtig“ bewegt ?

  4. Bartosz

    28. April 2009 at 19:46

    Ja denke ich auch, ob das nicht umständlich und irgendwie unagenehm zu steuern ist?

  5. Bartosz

    28. April 2009 at 19:46

    Könnte mir vorstellen, dass sich das Skelet unnatürlich am Körper anfühlt. Seinen Zweck erfüllt es jedoch.

  6. Aluminium Exoskelett

    4. Oktober 2009 at 08:05

    […] Technik, Trend Nachrichten Add comments Bei schweren Hebearbeiten soll in Zukunft ein Exoskelett helfen. Hergestellt wird das Exoskelett aus 200 Kilogramm […]

  7. amydoor

    22. September 2010 at 04:19

    Na wenn sich das und ähnliches durchsetzt, wird die Menschheit noch mehr verfetten.

  8. müllabfuhr

    4. Dezember 2010 at 23:10

    abfallverwertung und mülltrennung ist eine feine sache

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.