Der neuseeländische Erfinder Alan Gibbs hat ein Faible für so genannte Amphibienfahrzeuge. Diese können sowohl auf dem Wasser als auch an Land fahren. Das grundlegende Konzept ist dabei schon mehr als hundert Jahre alt. Abgesehen vom Militär konnten sich Amphibienfahrzeuge aber nie auf kommerzieller Basis durchsetzen. Auch Gibbs scheiterte zunächst mit seiner Idee, ein Auto zu entwickeln, das übers Wasser fahren kann. Zu komplex waren die Vorschriften des Gesetzgebers. Deswegen wendete er sich Fahrgeräten zu, die weniger strenge Vorschriften beachten müssen. Eines der Ergebnisse: Der Biski – ein Motorrad, das schwimmen kann und sich im Wasser auf Skiern fortbewegt.


Auf dem Wasser sind bis zu 60 Km/h möglich

Dabei handelt es sich keineswegs um eine reine technische Spielerei. Biggs hat darauf geachtet, dass das Gefährt zu Wasser und zu Land auch Geschwindigkeiten erreicht, die Spaß machen. So besitzt der Biski immerhin 55 PS und erreicht auf der Straße eine Geschwindigkeit von bis zu 130 Stundenkilometern. Erreicht man das Wasser, kann das Motorrad einfach hineingesteuert werden. Per Knopfdruck lassen sich dann die Skier aktivieren, die neben dem Hinterrad zum Einsatz kommen. Gibt der Fahrer schließlich Gas, kann das Gefährt auf bis zu 60 Kilometer pro Stunde beschleunigen. Der Clou dabei: Das Vorderrad verbleibt in seiner Position und hebt sich durch die Geschwindigkeit von alleine aus dem Wasser.


Umrüstung dauert lediglich fünf Sekunden

Dies sorgt dafür, dass die Umstellung von Land- auf Wasserfahrzeug vergleichsweise schnell vonstattengeht. Innerhalb von fünf Sekunden kann der Fahrer auch im Wasser wieder Gas geben. Dasselbe gilt natürlich auch für den Wechsel vom Wasser ans Land. Mit rund 228 Kilogramm ist der Biski zudem auch nicht viel schwerer als vergleichbare Motorräder, die nicht übers Wasser gleiten können. Ein Verkaufspreis für das Amphibienmotorrad steht noch nicht fest. Gibbs ist noch auf der Suche nach Händlern, die seine Erfindung ins Sortiment aufnehmen.

Via: Gibbs Sports

Teile den Artikel oder unterstütze uns mit einer Spende.
PayPal SpendeAmazon Spendenshopping

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.